Auftakt in Koblenz

    Rund zwei Monate nach dem letzten Pflichtspiel geht es für die Spatzen morgen wieder um Punkte. Auswärts trifft unsere Mannschaft auf den FC Rot-Weiß Koblenz, der am letzten Wochenende für eine Überraschung gesorgt hat.

    DER GEGNER

    In der Tabelle belegt der FC RW Koblenz Platz 11, am vergangenen Wochenende konnte die Mannschaft von Heiner Backhaus ein echtes Ausrufezeichen setzen und bei Meisterschaftsfavorit Offenbach mit 1:0 gewinnen. Für SSV-Trainer Thomas Wörle “eine Überraschung aber eigentlich auch nicht. Denn Koblenz ist eine Mannschaft, die sehr geschlossen und diszipliniert agiert, gut verteidigt und den OFC hoch attackiert hat.”
    Der SSV ist also gewarnt, vor einer sehr robusten Mannschaft, wie Wörle sagt.
    Das Ergebnis bestätigt den Ulmer Cheftrainer in seiner Aussage, die Liga sei sehr ausgeglichen. “Wir müssen von Spiel zu Spiel schauen, alles andere zieht an der Konzentration ab”, so Wörle.

    Eine besondere Winterpause war es für RWK-Schlussmann Baboucarr Gaye, er stand beim Africa-Cup für Gambia im Tor und zeigte in mehreren Spielen eine tolle Leistung, was ihn in seiner Heimat schnell zum Helden werden ließ.
    Am Samstag wird er sich gegen die Spatzen behaupten müssen.

    LAGE BEI DEN SPATZEN
    Die gut vierwöchige Vorbereitung lief zufriedenstellend für den SSV Ulm 1846 Fußball. Drei Testspielsiege und ein Unentschieden stehen zu Buche und Thomas Wörle konnte mit seiner Mannschaft konzentriert arbeiten, auch wenn die Wetterbedingungen zunächst nicht einfach waren.
    “Wir haben den Bedingungen getrotzt und eine Konkurrenzsituation geschaffen”, sagt Wörle mit Blick auf seinen Kader, der mit Simon Klostermann, Hendrik Hansen, und Aiden Mesias verstärkt wurde.
    In Koblenz geht es darum, “nach dem Winter den Kampf anzunehmen und schnell reinzukommen”, sagt der Fußballlehrer.
    Dabei sei es wichtig, eine gute Balance zu haben, nicht naiv zu sein sondern kontrolliert zu agieren.

    Auch außerhalb des Fußballplatzes hat sich in der Pause einiges getan. “Wir haben eine gute Vorbereitung hingelegt und sind mit der Transferperiode zufrieden. Hendrik Hansen und Aiden Mesias brauchen noch Zeit, werden uns aber einen Mehrwert bringen”, sagt Geschäftsführer Markus Thiele.
    Er ergänzt: “Außerdem haben wir den NLZ-Status erreicht und die Nachwuchsarbeit durch die Partnerschaft mit DATAGROUP auf eine sichere Basis gestellt. Mit R-Pharm konnten wir einen weiteren großen Partner hinzugewinnen.

    In Koblenz werden weiterhin die Langzeitverletzten Ardian Morina, Marcel Schmidts, Lennart Stoll, Tobias Rühle, Hendrik Hansen und Niclas Heimann fehlen. Letzterer ist seit einer Woche wieder im Mannschaftstraining.
    Außerdem stehen Lukas Kiefer und Aiden Mesias nicht zur Verfügung, beide sind angeschlagen.

    HISTORIE

    Bisher gab es vier Aufeinandertreffen beider Vereine, zwei davon gehen an den SSV, die anderen beiden endeten unentschieden.
    Das Hinspiel im September gewann der SSV Ulm 1846 Fußball durch ein spätes Tor von Phil Harres.

    SCHIEDSRICHTER
    Joshua Herbert
    Assistenten: Felix Ebert und Tobias Lecke

    WETTER
    Zum Anpfiff sind 8°C und bewölkter Himmel vorhergesagt.

    LIVE
    Unter www.spatzentv.de berichtet unser Fanradio live aus Koblenz.
    Unter www.ssvulm1846-fussball.de/fans/liveticker gibt es den FuPa-Liveticker.