“Wieder Fahrt aufnehmen”

    38. SPIELTAG | SSV ULM 1846 FUSSBALL – VfB STUTTGART II
    Im letzten Heimspiel der Saison geht es faktisch für beide Mannschaften um nicht mehr viel, dennoch hat der SSV das klare Ziele, die Saison positiv abzuschließen und sich für das DB Regio-wfv-Pokalfinale in einer Woche vorzubereiten.

    DER GEGNER

    Den Klassenerhalt hat der „kleine VfB“ bereits vor kurzem durch eine Serie von vier siegreichen Spielen klar gemacht und belegt aktuell Platz 11.
    Zuletzt musste die Mannschaft von Frank Fahrenhorst zwei Niederlagen einstecken, betrachtet man die Aufstellung des VfB II, so sieht man, dass Wert auf die Entwicklung junger Spieler gelegt wird: Immer wieder kommen U19-Spieler zum Einsatz.
    Der Ex-Nationalspieler konnte aber auch auf Unterstützung aus dem Profi-Kader zählen. So spielten Wahid Faghir, Lilian Egloff, Matteo Klimowitz oder Daniel Didavi bereits für die zweite Mannschaft.
    Winterneuzugang Sven Schipplock spielte in der letzten Saison noch 31 Mal für Arminia Bielefeld in der Bundesliga.

    LAGE BEI DEN SPATZEN

    Für den SSV geht es im letzten Heimspiel darum, die Spielzeit mit einem Erfolgserlebnis zu beenden. Dies haben sich Spieler, Trainer, Fans und Verein nach einer tollen Saison verdient.
    Außerdem gilt es, den zweiten Platz zu verteidigen und sich auf das anstehende Pokalfinale vorzubereiten.
    Nach der Niederlage in Großaspach keine leichte Aufgabe für das Team von Thomas Wörle, im Laufe der letzten Monate hat die Mannschaft aber immer wieder gezeigt, dass sie mit Rückschlägen umgehen kann.
    “Wir merken uns die Enttäuschung an, lange haben wir dafür gearbeitet und dann ist der Traum mit einem Spiel geplatzt. Jeden Tag gehen die Köpfe aber wieder weiter nach oben”, sagt Thomas Wörle rückblickend, richtet aber die Aufmerksamkeit wieder voll dem Spiel gegen den VfB Stuttgart II: “Wir wollen alle Kräfte mobilisieren, eine gute Leistung zeigen und mit einem Sieg Platz zwei sichern.”
    Der Ulmer Cheftrainer hebt zum Ende der Saison nochmals den tollen Charakter seines Teams heraus und nimmt dieses mit: “Wir wollen wieder Fahrt aufnehmen”.
    Neben den Langzeitverletzten werden auch Robin Heußer, Nicolas Jann und Milan Petrovic ausfallen.

    HISTORIE
    Die Bilanz aus elf Spielen spricht klar für die Spatzen, die neun Siege feiern konnten. Ein Spiel endete Unentschieden, eines ging an den VfB II.
    Für den 1:0-Hinspielerfolg sorgte Lukas Kiefer mit seinem Treffer.

    SCHIEDSRICHTER
    Arianit Besiri
    Assistenten: Mario Schmidt und Dr. Marc Schiry

    JETZT TICKETS SICHERN

    WETTER
    Es wird sonnig, bei 22°C

    LIVE
    Unter www.spatzentv.de könnt ihr das Spiel live und kostenlos verfolgen.
    Unter www.ssvulm1846-fussball.de/fans/liveticker gibt es den FuPa-Liveticker.