“Eine spannende Aufgabe”

    28. Spieltag | SSV Ulm 1846 Fussball – FC-Astoria Walldorf
    Der SSV Ulm empfängt am heutigen Samstag den FC-Astoria Walldorf zum Nachholspiel im Donaustadion. Die Partie wurde vor vorletzte Woche aufgrund zahlreicher Corona-Fälle im Team der Spatzen verschoben. In der Tabelle bleibt es weiter spannend.
    JETZT TICKETS SICHERN

    DER GEGNER
    Aus den ersten vier Begegnungen des Jahres hat die Astoria fünf Punkte gesammelt und dabei gegen drei Spitzenmannschaften gespielt. Lediglich gegen die Kickers Offenbach mussten sich die Walldorfer mit 2:1 geschlagen geben. Am letzten Wochenende gelang ein 2:1-Erfolg gegen RW Koblenz.
    In der Tabelle rangiert der morgige Gegner auf Platz 10.
    “Sie haben im Hinspiel schon gezeigt, was sie können. Es ist eine fußballerisch gute Mannschaft, die teilweise auch in Hoffenheim ausgebildet wurde”, warnt SSV-Trainer Thomas Wörle vor dem Gegner.
    Der 28-jährige Marcel Carl ist der gefährlichste Torschütze in der Mannschaft von Matthias Born, acht mal traf er bisher ins gegnerische Netz, ebenso oft wie Niklas Antlitz.
    Matthias Born hatte vor kurzem seinen 50. Geburtstag gefeiert, er ist der dienstälteste Trainer der Regionalliga Südwest. Seit dem Aufstieg 2014 steht er an der Seitenlinie der Astoria und kommt dabei inzwischen auf 265 Spiele.

    LAGE BEI DEN SPATZEN
    Mit dem 3:0-Erfolg beim 1. FSV Mainz 05 II meldete sich unsere Mannschaft eindrucksvoll aus der Zwangspause zurück.
    Aktuell belegt der SSV Platz vier, hat drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Mainz 05 II aber noch ein Spiel weniger ausgetragen als die Konkurrenz.
    “Wollen zuhause auch wieder angreifen aber auch Walldorf will Fußballspielen”, so Wörle, der das Nachholspiel als “spannende Aufgabe” bezeichnet und der von seiner Mannschaft Spielkontrolle erwartet.
    Erfreulich ist, dass mit Cedric Guarino ein weiterer Spieler wieder zur Mannschaft stoßen konnte. Außerdem ist Nicolas Wähling nach seiner Gelb-Sperre zurück.
    Allerdings wird gegen die Astoria Jo Reichert pausieren müssen, der in Mainz seine fünfte gelbe Karte gesehen hatte.

    HISTORIE

    Die Partie Spatzen gegen Astoria gab es bereits 14 Mal. Sechs Spiele konnte der SSV gewinnen, vier die Walldorfer – weitere vier endeten Remis.
    Im Hinspiel gab es ein 3:3 im Dietmar-Hopp-Sportpark. Adrian Beck, Robin Heußer und Nicolas Jann erzielten die Ulmer Tore.

    SCHIEDSRICHTER
    Patrick Glaser
    Assistenten: Florian Tesch und Fabian Bierau

    WETTER
    Es wird am Dienstagabend noch 10°C haben, Niederschlag wird nicht erwartet.

    LIVE
    Unter www.spatzentv.de könnt ihr das Spiel live und kostenlos verfolgen.
    Unter www.ssvulm1846-fussball.de/fans/liveticker gibt es den FuPa-Liveticker.