“Es zählt nur das nächste Spiel”

    Es ist der Abschluss der letzten englischen Woche im Jahr 2021. Danach werden alle Spiele am Wochenende stattfinden.
    Doch für Thomas Wörle liegt der Fokus nur auf dem anstehenden Heimspiel gegen den FC Gießen.

    GEGNER
    Der FC Gießen kommt mit einer sehr erfahrenen Mannschaft nach Ulm, die sich im Sommer nochmals verstärkt hat. Zwar belegt die Mannschaft von Trainer Daniyel Cimen nur Platz 18, kassiert aber über die gesamte Saison hinweg bisher sehr wenig Gegentore und hat die meisten Spiele nur knapp verloren – ausgenommen zuletzt ein 0:3 gegen die Kickers Offenbach.
    Diese Tatsache bescheinigt den Hessen eine gute Defensivarbeit, was auch SSV-Trainer Thomas Wörle weiß: “Der FC Gießen steht tief, verteidigt und lauert auf das Umschaltspiel. Für uns heißt das, dass wir Ballverluste absichern und Gegenangriffe abwehren müssen.”
    Außerdem warnt Wörle davor, dass der FCG auswärts bereits drei mal ungeschlagen geblieben ist.
    Gefährlichster Gießener ist bisher Donny Bogicevic, der vier Treffer erzielen konnte, gefolgt von Ex-Ulmer Nikola Trkulja.

    LAGE BEI DEN SPATZEN
    Ein Derbysieg unter der Woche hat den Spatzen wieder Aufwind gegeben und die Tabellenführung beschert. “Das kann nur positiv sein aber wir verschwenden keine Gedanken an den Tabellenplatz”, so Thomas Wörle, der noch ergänzt: “Es zählt nur das nächste Spiel.”
    Besonders hofft er dabei auf die Unterstützung von den Rängen des Donaustadions, “auch in Phasen, in denen es schwieriger ist”, betont er.
    Gegen tiefstehende Gegner sei es erforderlich, Personal mit nach vorne zu nehmen um Torchancen zu kreieren. “Dadurch entsteht Raum für den Gegner, wir müssen also eine gute Balance zwischen Offensive und Defensive finden”, so der Fußballlehrer, der am Samstag weiterhin auf Philipp Maier verzichten muss.
    Was Wörle besonders gut gefällt, ist die Einstellung seiner Mannschaft. “Damit haben wir nie ein Problem”, sagt er und erhofft sich diese Mentalität natürlich auch am Samstag.

    HISTORIE
    Von drei Duellen konnte der SSV zwei gewinnen und konnte im Mai einen Rückstand noch in einen 2:1-Sieg umwandeln. Dabei trafen Jannik Rochelt und Jo Reichert in der Schlussphase.

    SCHIEDSRICHTER
    Philipp Hofheinz
    Assistenten: Dr. Michael Kimmeyer und Fabian Hilz

    WETTER
    9°C werden bei bewölktem Himmel ohne Niederschlag erwartet.

    TICKETS
    Im Ticketportal könnt ihr euch Tickets für das #Heimspiel sichern ohne an der Kasse anzustehen.


    Unter www.spatzentv.de gibt es den SC24.com-Livestream.

    LIVETICKER
    Unter www.ssvulm1846-fussball.de/fans/liveticker gibt es den FuPa-Liveticker.