Aufsteiger Worms gastiert in Ulm

    4. SPIELTAG | SSV ULM 1846 FUSSBALL – VfR Wormatia Worms
    Zum zweiten Heimspiel gastiert am Sonntag der Aufsteiger aus Worms in Ulm – diesem ist zum Saisonauftakt eine echte Überraschung gelungen.

    DER GEGNER
    Nach drei Jahren Regionalliga-Abstinenz meldete sich die Wormatia vor drei Wochen in der Regionalliga zurück – und wie: Die Mannschaft von Trainer Maximilian Mehring empfing zum Auftakt die Kickers aus Offenbach und konnte direkt einen 1:0-Sieg gegen den Favoriten verbuchen. Seither ist zwar kein weiterer Dreier hinzugekommen, der VfR verlor die letzten beiden Partien aber nur mit 1:0, die zweibeste Defensive der Liga.
    “Sie verteidigen sehr diszipliniert und haben immer noch eine große Euphorie nach dem Aufstieg. Auch in der Offensive haben sie ihre Qualitäten”, sagt Thomas Wörle über den Gegner.
    Sieben Neuzugänge haben die Wormser vor der Saison verpflichtet, auch der Trainer ist neu. Mehring kam von Drittligist Waldhof Mannheim, wo er zwei Jahre als Co-Trainer gearbeitet hatte. Auch als Spieler trug er schon das Wormatia-Trikot.

    LAGE BEI DEN SPATZEN
    Nach drei Siegen zum Start ist der SSV Ulm 1846 Fußball  Tabellenführer – für die Mannschaft aber nur eine Momentaufnahme. Die Spiele haben gezeigt, wie schwer es ist, die volle Punktzahl einzufahren. Nach dem Sieg in Trier wartet mit Wormatia Worms der nächste Aufsteiger.
    Für einen Spieler war das Spiel an der Mosel ein ganz besonderes: Tobias Rühle köpfte den SSV nach zehnmonatiger Verletzungspause in der 72. Minute zum Sieg. Am Sonntag soll die Serie ausgebaut werden – gegen die kompakte Defensive der Wormatia ist aber auch dies wieder eine große Herausforderung. “Man braucht eine stabile Defensive, das hat die Mannschaft in Trier sehr gut auf den Platz gebracht, alle ordnen sich der Defensive unter”, so Wörle im Rückblick auf den letzten Sieg und das Anstehende ähnlich schwere Spiel.
    Was auf seine Mannschaft zukommt, weiß der Cheftrainer: “Wir haben keine Übermannschaft und müssen in jedem Spiel hart arbeiten”.
    Nach seiner Rot-Sperre aus der letzten Saison kehrt Philipp Maier zur Mannschaft zurück.
    Weiterhin werden jedoch Hendrik Hansen, Dennis Chessa, Lennart Stoll und Marco Hingerl ausfallen. Hinzu kommt Romario Rösch, der sich eine Sprunggelenksverletzung zugezogen hat.

    HISTORIE
    Die Bilanz spricht für den SSV: Von 15 Begegnungen konnten die Spatzen neun gewinnen, vier endeten Unentschieden und zwei Mal war die Wormatia siegreich. Beim letzten Aufeinandertreffen 2019 gewann der SSV im Donaustadion mit 1:0.

    SCHIEDSRICHTER
    Christian Ballweg
    Assistenten: Leon Kanwischer und Marvin Roos

    WETTER
    Der Tag verspricht bei angenehmen 18° C sonnig zu werden.

    TICKETS
    Holt euch jetzt eurer Ticket für das Heimspiel. Zum Ticketshop

    FANINFO
    Wichtige Informationen haben wir euch hier zusammengefasst.