2:0-Testspielsieg beim KSC

    Der SSV Ulm 1846 Fussball gewinnt das Testspiel beim Karlsruher SC mit 2:0.
    Nicolas Jann per Elfmeter und Romario Rösch erzielen die Treffer.

    Ausgangslage
    Während der Länderspielpause trafen der 15. der 2. Bundesliga und die Spatzen in Karlsruhe aufeinander.
    Sowohl Thomas Wörle als auch Christian Eichner nutzen die Partie, um zu rotieren.
    Aus der Startelf vom Spiel in Regensburg war lediglich Thomas Geyer übrig geblieben.
    Der SSV setzte außerdem einen Probespieler ein: Philipp Strompf, aktuell bei Vasteras FA in Schwedens  aktiv, spielte über 90 Minuten.

    Spielverlauf
    Bei strömendem Regen hatten die Gastgeber die ersten Torannäherungen, ohne dass es für Lorenz Otto und seine Hintermannschaft zu gefährlich wurde.
    Zweimal musste Otto eingreifen, einmal köpfte Gondorf am Kasten vorbei.
    Im ersten Durchgang passierte wenig, beide Teams waren bemüht, der SSV hatte etwas mehr Ballbesitz aber es gab nur wenige Aktionen in beiden Strafräumen.
    Einem Treffer am nächsten war Moritz Hannemann, sein Freistoß in der 43. Minute landete knapp neben dem Pfosten.

    Die Spatzen kamen besser aus der Kabine, wieder war es Hannemann, der knapp an der Führung scheiterte (52.).
    Drei Minuten später bekam unsere Mannschaft dann einen Strafstoß zugesprochen, den Nicolas Jann souverän zum 1:0 verwandelte.
    Weiter war der SSV am Drücker und versuchte, gegen den Zweitligisten das zweite Tor nachzulegen. Dies gelang Romario Rösch in der 67. Minute, als er alleine vor KSC-Keeper Kai Eisele auftauchte und zum 2:0 einschob.
    Die gut 200 Zuschauer sahen eine ausgeglichene Schlussphase, in der der KSC nochmals versuchte, am Ausgang der Partie zu rütteln, ein Tor gelang gegen die stabile Spatzen-Defensive aber nicht. Dennis Chessa hatte die letzte Gelegenheit des Spiels, sein Schuss aus 14 Metern entschärfte Eisele sehenswert (84.)

    Fazit & Ausblick
    Thomas Wörle war es wichtig, in der Pause gegen einen starken Gegner zu testen. Über das gesamte Spiel gesehen ist der Testspielsieg verdient.
    Für die Spatzen geht es am nächsten Samstag mit der Partie gegen den SC Freiburg II weiter.
    Jetzt Tickets sichern für die Partie im Donaustadion.

    Aufstellungen
    KSC: Weiß (46. Eisele) – Brosinski (26. Dettling), Thiede, Beifus, Heise, Kobald (62. Pedrosa) – Gondorf (46. Öztürk), Burnić, Jensen (62. Ersungur), Herold (62. Seidel) – Matanović (46. Schleusener)

    SSV: Otto (46. Seybold) – Gaal (58. Reichert), Geyer (58. Allgeier), Strompf, Ahrend (58. Ludwig), Stoll (58. Chessa) – de Sousa Oelsner (58. Brandt), Jann, Risch (58. Yarbrough), Hannemann (58. Kudala) – Jastremski (58. Rösch)

    Karten
    Jensen, Ersungur / –

    Zuschauer
    206

    Foto: Helge Prang, GES-Sportfoto