0:0 beim Saisonauftakt

    Die Spatzen haben zum Auftakt der Regionalliga-Saison auswärts bei Rot-Weiss Koblenz einen Punkt mitgenommen.
    Von Beginn an zeigte sich unsere Mannschaft sehr druckvoll, spielte nach vorne und betrieb insgesamt einen hohen Aufwand.
    Gastgeber Rot-Weiss Koblenz war jedoch hoch motiviert und verteidigte leidenschaftlich gegen unsere Spatzen, es trat also das Spiel ein, das Cheftrainer Holger Bachthaler bereits erwartet hatte.

    In Hälfte eins hatte der SSV zwei Halbchancen wie z.B. ein Distanzschuss von Burak Coban, die keine große Gefahr für das Koblenzer Tor darstellten, dagegen hatten die Rheinland-Pfälzer mit einem Pfostenschuss die beste Gelegenheit.

    Nach dem Seitenwechsel wurde das Tempo auf Seiten der Spatzen nochmals erhöht und druckvoll nach vorne gespielt.
    Robin Heußer hatte eine sehr gute Kopfball-Gelegenheit (74.), die aber ungenutzt blieb. Ebenfalls waren Ardian Morina, Tobias Rühle und Anton Fink erfolglos.
    Glück hatten die Ulmer, nach einem Freistoß von Koblenz, den SSV-Torwart Niclas Heimann gerade noch an den Pfosten lenken konnte.

    Am Ende blieb es beim 0:0, damit nimmt der SSV auswärts einen Punkt mit.
    Bereits am Samstag wartet das nächste Spiel, dann empfangen die Spatzen um 14.00 Uhr die SV Elversberg im Donaustadion.
    Am heutigen Abend findet beim Kassenhäuschen am Donaustadion der Vorverkauf für das Spiel statt. Mehr Infos hier.

    SSV: Heimann – Heilig, Reichert, Geyer, Jann – Sapina, Heußer, Coban, Beck (75. Kienle) – Higl (61. Morina), Fink (61. Rühle)

    Stimmen zum Spiel

    Stephan Baierl: “Wir wussten, dass es schwer werden wird, Koblenz ist eine deutlich stärkere Mannschaft als noch letzte Saison. Zum Einstieg ist das Ergebnis okay auch wenn wir uns natürlich alle einen Sieg gewünscht hätten. Ein Regionalligaspiel ist aber nochmal eine andere Situation als in der Vorbereitung. Jetzt gilt unser ganzer Fokus dem Spiel gegen Elversberg am Samstag.”