Zurück im Spielbetrieb – auf nach Mainz

    29. Spieltag | 1. FSV Mainz 05 II – SSV Ulm 1846 Fussball
    Die Spatzen sind zurück. Nach dem Ausfall des Walldorf-Spiels tritt unsere Mannschaft am Freitagabend in Mainz an.

    DER GEGNER
    Bartosch Gaul und seine Mannschaft gelten als Überraschungsteam der Liga. Mit 52 Punkten gehört die Zweitvertretung des Bundesligisten weiterhin zur Spitzengruppe, hat drei Zähler mehr als der SSV – allerdings auch zwei Spiele mehr absolviert.
    Nach einem Auftaktsieg ins neue Jahr hatte der FSV zuletzt drei mal das Nachsehen und verlor gegen Homburg, Elversberg und Offenbach.
    Was Thomas Wörle aus dem Hinspiel besonders in Erinnerung geblieben ist, ist die Effizienz der 05er. 0:2 hieß es am Ende, es war die erste Saisonniederlage der Spatzen.
    “Mainz ist ein absoluter Konkurrent, der Gegner hat eine hohe Qualität, viele talentierte Spieler und ein paar Erfahrene”, so der Ulmer Cheftrainer, der sich sicher ist, dass in ein paar Jahren einige davon in höheren Ligen aktiv sein werden.

    LAGE BEI DEN SPATZEN
    Der SSV befindet sich weiterhin in einer schwierigen Phase. Zwölf Spieler waren aufgrund positiver Corona-Tests letzte Woche ausgefallen, weshalb das Spiel gegen Astoria Walldorf auf kommenden Dienstag verlegt werden musste.
    Inzwischen hat sich die Personallage etwas entspannt. “Wir können spielen, diese Woche hatten wir 13 Feldspieler im Training”, so Thomas Wörle, der froh ist, dass einige erkrankte inzwischen wieder zur Mannschaft gestoßen sind. Alle wurden medizinisch untersucht.
    Für Wörle und sein Team gibt es keine Ausreden: “Es ist sicher keine optimale Situation aber wir wollen angreifen und endlich wieder voll punkten.”
    Drei Unentschieden stehen in 2022 bisher zu Buche, besonders im Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim II hätte sich der SSV-Coach mehr erhofft.
    “Wir brauchen eine Top-Leistung um bestehen zu können, diese können wir aber bringen”, ist sich Wörle sicher, der besonderen Wert auf ein ausgewogenes Spiel legt: “Der FSV hat ein gutes Umschaltspiel, wir müssen also beide Richtungen kontrollieren.”

    Neben den noch in Quarantäne befindlichen Spielern sowie den Langzeitverletzten wird definitiv Nicolas Wähling nicht zur Verfügung stehen. Er sah beim letzten Spiel seine fünfte gelbe Karte. Welche Spieler rechtzeitig zurückkommen werden, ließ Thomas Wörle offen. Die Mannschaft wird jedoch wieder mit Spielern aus der U19 verstärkt werden.

    HISTORIE

    Aus den zwölf Begegnungen holten sich die Mainzer sechs mal die volle Punktzahl, dem SSV gelang dies vier mal.
    Im Hinspiel setzte sich Mainz mit 0:2 durch.

    SCHIEDSRICHTER
    Philipp Michels
    Assistenten: Fabian Mohr, Thorsten Moog

    WETTER
    Am Freitagabend werden im Mainzer Bruchwegstadion noch 10°C erwartet.

    LIVE-FANRADIO
    Auf www.spatzentv.de berichtet unser JACKONE-Liveradio vor Ort aus Mainz. Unter www.ssvulm1846-fussball.de/fans/liveticker gibt es den FuPa-Liveticker, außerdem berichten wir über unser Social-Media Kanäle.

    FANINFOS
    Informationen für Fans, die das Spiel besuchen gibt es hier