wfv-Pokal: Nachbarschaftsduell mit Ehingen-Süd

    Das heutige Viertelfinale im DB-Regio wfv-Pokal ist für beide Mannschaften ein besonderes Spiel: Mit dem SSV Ehingen-Süd treffen die Spatzen auf einen Gegner aus der Nachbarschaft in dessen Reihen viele Spieler mit einer Ulmer Vergangenheit sind.
    Beide Vereine haben sich aufgrund der Infrastruktur auf einen Tausch des Heimrechts verständigt, sodass im Ulmer Donaustadion gespielt wird.

    Verbandsligist Ehingen-Süd konnte sich in den ersten vier Runden meist deutlich durchsetzen, zuletzt wurde der TSV Ilshofen, ehemals Finalgegner der Spatzen, ausgeschaltet. In der Liga stehen die Ehinger mit 19 Punkten auf Platz vier, unsere Mannschaft wird den Gegner also sicher nicht unterschätzen. Das Derby ist bzw. wäre für die Region ein tolles Ereignis, leider dürfen auch heute nur 434 Zuschauer dem Spiel beiwohnen. Das Donaustadion ist bereits “ausverkauft”.

    Ein ganz besonderes Spiel ist es für Vinko Sapina, der am Abend auf seinen Bruder Filip trifft. Dieser ist für den anderen SSV aus Ehingen am Ball und wird, sollten beide auflaufen, als Mittelfeldspieler seinen jüngeren Bruder als direkten Gegner haben. Mit Marco Hahn, Stjepan Saric, Benjamin Gralla und Timo Barwan stehen außerdem vier Spieler im Kader, die schon das Ulmer Trikot getragen haben. Auch ehemalige Nachwuchsspieler der Spatzen sind nun für Ehingen-Süd aktiv.

    Holger Bachthaler muss neben Torhüter Niclas Heimann auch auf Ardian Morina verzichten, der den Spatzen mehrere Monate fehlen wird. Er hatte sich im Spiel gegen Bahlingen einen Riss des vorderen Kreuzbandes zugezogen.

    Anpfiff ist um 19.00 Uhr, alle Fans die nicht im Stadion sind, können das Spiel im Liveticker oder im Fanradio verfolgen.

    Schiedsrichter
    Maurice Kern ist der heutige Unparteiische und wird an den Seitenlinien von Jonathan Woldai und Andreas Wiczorek unterstützt.

    Wetter
    Zum Anpfiff werden 7°C vorhergesagt, der Herbst ist auch im Donaustadion angekommen.