Steffen Kienle wechselt zum VfR Aalen

    Steffen Kienle und der SSV Ulm 1846 Fußball haben sich auf die Auflösung des noch bis zum Sommer laufenden Vertrages geeinigt. Damit verlässt der 26-jährige die Spatzen mit sofortiger Wirkung und wechselt zum VfR Aalen, von wo aus er 2017 nach Ulm gekommen war.

    In den letzten dreieinhalb Jahren bestritt Steffen Kienle 76 Spiele für den SSV und erzielte dabei 25 Tore, 10 weitere bereitete er vor.
    Mit den Spatzen gewann der Stürmer drei Mal in Folge den Verbandspokal und erreichte daraufhin den DFB-Pokal. Beim grandiosen Sieg über Eintracht Frankfurt 2018 war er der Torschütze zum 1:0 und schrieb sich damit in die Geschichtsbücher des Vereins ein.

    Zwischen Oktober 2018 und August 2019 setzte ihn ein Kreuzbandriss rund acht Monate außer Gefecht.

    Stephan Baierl: „Steffen Kienle hat in dieser Saison nicht die Einsatzzeit bekommen, die er sich erhofft hat und möchte nun in seiner Heimat eine neue Herausforderung annehmen. Er hatte in den letzten dreieinhalb Jahren großen Anteil an der positiven Entwicklung unseres Vereins, sein Tor gegen Eintracht Frankfurt wird den Ulmer Fans noch lange in Erinnerung bleiben. Wir wünschen ihm persönlich und sportlich alles Gute für die Zukunft!”