Ein Gegner im Umbruch

    Am Freitagabend trifft der SSV Ulm 1846 Fußball auswärts in der WIRmachenDRUCK-Arena auf die SG Sonnenhof Großaspach. Der Drittliga-Absteiger hat einen großen Umbruch hinter sich, so haben im Sommer 25 Akteure den “Dorfklub” verlassen, 17 sind dazu gekommen. Beide Vereine kennen sich sehr gut, in den vergangenen Jahren wurden immer wieder Testspiele in der Sommer- oder Wintervorbereitung vereinbart. In einem Pflichtspiel ist man erst vor zwei Monaten aufeinandergetroffen: Im Halbfinale des letztjährigen Verbandspokals ebneten die Spatzen mit einem 6:0-Heimsieg den Weg ins Finale und dem dritten Titelgewinn in Folge.

    Dass dieses Ergebnis nicht auf das Abendspiel übertragen werden kann, dürfte allen beteiligten klar sein und so wartet auf die Mannschaft von Holger Bachthaler um 19.00 Uhr wieder eine neue Herausforderung. Zuletzt konnte durch den 5:1-Sieg gegen den Bahlinger SC ordentlich Selbstvertrauen getankt werden, damit stehen die Spatzen mit 12 Punkten auf Platz sieben der Tabelle.

    Die SGSG rangiert nach einem Sieg und einem Unentschieden auf Platz 18. Die Mannschaft von Hans-Jürgen Boysen will aber im Heimspiel gegen den SSV “den Bock umstoßen”, wie er es auf der Aspacher Website formuliert.

    Unser Team muss weiterhin auf Torhüter Niclas Heimann verzichten. Außerdem wird Ardian Morina den Spatzen längere Zeit fehlen, er hat sich gegen den Bahlinger SC einen Verletzung des Kreuzbandes zugezogen.

    Schiedsrichter
    Das Spiel wird geleitet von Dennis Meinhardt aus Fulda. An den Seitenlinien sind Marcel Rühl und Dennis Becher aktiv.

    Liveradio
    Hier könnt ihr kostenfrei unser Liveradio anhören.

    Streaming
    Hier kann das Spiel für 5 Euro live verfolgt werden.