Die Spatzen auf Schalke

    Es soll nicht nur ein Erlebnis werden. Der SSV Ulm 1846 Fussball trifft am Dienstagabend in der zweiten Runde des DFB-Pokals auf den FC Schalke 04.
    Beide Vereine haben sich auf einen Tausch des Heimrechts verständigt, deshalb traten die Spatzen am Montagmorgen die Reise nach Gelsenkirchen an, wo sie sich am Dienstag um 18.30 Uhr in der VELTINS-Arena mit dem Bundesligisten messen.

    Die Rollen in diesem Spiel sind klar verteilt: Favorit ist Schalke 04 ohnehin und wenn ein Regionalligist gegen einem Bundesligisten antritt, dann sind die Vorzeichen normalerweise klar.
    Aber auch nur normalerweise. Denn der DFB-Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze und diese haben auch die Spatzen schon mehrfach mitgeschrieben. 2018 warf man den damaligen Titelverteidiger Eintracht Frankfurt aus dem Wettbewerb, in diesem Jahr war der FC Erzgebirge Aue in der ersten Runde der Gegner, der im Donaustadion den kürzeren Zog.
    Das Los bescherte dann keinen geringeren als den FC Schalke 04.
    Der Traditionsverein hat bewegende Monate hinter sich und sportlich läuft es bei den “Knappen” alles andere als gut. Seit 29 Bundesligaspielen wartet S04 auf einen Sieg und belegt aktuell den letzten Tabellenplatz.

    “Ich glaube nicht, dass die derzeitige sportliche Situation auf Schalke großen Einfluss auf das Spiel haben wird und die Aufgabe deshalb für uns leichter wird. Schalke 04 verfügt über einen qualitativ sehr gut besetzten Kader und spielt in der Bundesliga. Wir werden immer als klarer Underdog ins Spiel gehen”, äußerte sich SSV-Trainer Holger Bachthaler vor dem Spiel über den Gegner.

    Der Trainer
    Seit wenigen Tagen sitzt bei den Königsblauen ein altbekannter wieder auf der Trainerbank. Huub Stevens, von den Fans zum Jahrhunderttrainer gewählt, sprang nach der Trennung von Manuel Baum für zwei Spiele ein und ist nun bereits zum vierten Mal Schalke-Trainer.
    Möglicherweise wird das Spiel gegen den SSV für Huub Stevens also das letzte seiner Karriere sein.

    Der Weg in die zweite Runde
    Am 12. September schlug der SSV den FC Erzgebirge Aue durch Tore von Tobias Rühle und Felix Higl mit 2:0 und sicherte sich damit den Einzug in Runde zwei.
    Schalke konnte sich am 03.11. gegen den Bayern-Regionalligisten 1. FC Schweinfurt durchsetzen. Nach einem 0:1-Rückstand drehten Vedad Ibisevic, Alessandro Schöpf (2) und Benito Raman die Partie.

    Historie
    Die beiden Vereine trafen in der jüngeren Vergangenheit drei mal aufeinander, auch im DFB-Pokal gab es das Duell bereits. In der ersten Runde 1996/1997 siegte Schalke im Donaustadion mit 2:0. Mit dabei war damals der heutige Nachwuchsleiter der Spatzen, Dieter Märkle.
    Als der SSV 1999/2000 in der Bundesliga spielte, endeten beide Duell unentschieden. In Ulm gab es ein 1:1, im Schalker Parkstadion ein 0:0.

    Übertragung
    SKY überträgt das Spiel ab 18.30 Uhr live.
    Unser Partner DONAU 3 FM wird live im Radio vom Spiel berichten. Als Kommentatoren vor Ort auf Schalke sind die bekannten Stimmen aus dem SSV-Fanradio.
    Dies wird präsentiert von GUGELFUSS GMBH.

    Schiedsrichter
    noch offen

    Wetter
    Es werden in der VELTINS-Arena Temperaturen zwischen 10° und 12° erwartet.