Veränderung in der NLZ-Leitung und U19

Zur neuen Saison werden sich im DATAGROUP-Nachwuchsleistungszentrum Veränderungen ergeben.
Robert Lechleiter, der im Januar übergangsweise die Sportliche Leitung des NLZ übernommen hatte, wird Cheftrainer der U19.
Seinen Posten übernimmt Ex SSV-Profi Oliver Unsöld, der aktuell bereits als stellvertretender Leiter fungiert.

Robert Lechleiter sammelte nach seiner Profikarriere viel Erfahrung als Trainer im NLZ der Spvgg. Unterhaching, wo er zeitweise auch als Co-Trainer der Profis fungierte.
Nun rückt er in die U19 und kehrt damit auf den Fußballplatz zurück.
Der 43-jährige freut sich auf die neue Aufgabe: „Wir haben in den vergangenen Monaten viele Prozesse für die Weiterentwicklung unseres NLZ angestoßen. Nun freue ich mich, wieder mit Spielern tagtäglich zu arbeiten und sie zu begleiten. Dabei werde ich weiterhin sehr eng mit Oli Unsöld zusammenarbeiten.“

SSV-Geschäftsführer Markus Thiele: „Uns war es wichtig, die Expertise von Robert in unserer U19 zu haben. Ziel muss es sein, dass wir in den nächsten Jahren Spieler bei den Profis integrieren. Dass Oliver Unsöld bereit ist, diesen Schritt mit uns zu gehen, ist super, damit haben wir Kontinuität im Nachwuchsbereich.“

Oliver Unsöld: „Ich freue mich über das Vertrauen des Vereins, diese Position ausfüllen zu dürfen. Meinem Arbeitgeber bin ich dankbar, dass wir eine gute Lösung gefunden haben und jetzt gehen wir den eingeschlagenen Weg gemeinsam weiter. Unsere Aufgabe ist es, die Jungs jeden Tag zu begleiten und sie zu unterstützen.“

Der SSV Ulm 1846 Fussball und U19-Trainer Kyle Berger gehen getrennte Wege. Nach zwei Jahren verlässt Berger damit die Spatzen.
„Ich blicke auf eine tolle schwarz-weiße Zeit zurück. Zu sehen wie sich die Spieler, Trainer und Betreuer, welche ich trainiert und betreut habe, sportlich und auch menschlich entwickelt haben, ist eine wunderbar anzusehende Sache. Mir sind auf diesem Weg eine Menge Spieler, Trainer und Betreuer ans Herz gewachsen und ich bin stolz darauf, am Entwicklungsprozess in ihren Leben mitgewirkt zu haben. Ich wünsche dem SSV Ulm 1846 Fußball weitere tolle und erfolgreiche Jahre“, so der 48-jährige.