U11 wird Zweiter bei internationalen U11-Eurocup

Gruppensieg und Tabellenführer am ersten Turniertag

Am vergangenen Samstag machten sich unsere U11 Junioren auf dem Weg zum SV Oberelchingen. In der Brühlhalle spielten 24 nationale und internationale Nachwuchsteams um die begehrte U11 Eurocup Trophäe.

In Gruppe A eröffneten unsere E-Junioren den ersten Turniertag mit dem Derby gegen den SSV Reutlingen. Mutig, couragiert und selbstbewusst dominierten die Spatzen weite Strecken der neunminütigen Spielzeit und sicherten sich zum Auftakt einen 3:1 Erfolg. Im zweiten Gruppenspiel wartete mit dem 1.FC Köln ein erster Gradmesser auf die Donaustädter. Vom großen Namen des Gegners ließ man sich jedoch nicht beirren. Mit 2:0 sicherten sich die Ulmer Nachwuchskicker den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Zum Abschluss der Vorrunde ging es gegen Hertha BSC Berlin um den Gruppensieg. Von Beginn an zeigten unsere ältesten E-Junioren ansehnlichen Hallenfußball. Ein sattes 4:0 erstaunte nicht nur die anwesenden Zuschauer, sondern untermauerte den Gruppensieg in Gruppe A eindrucksvoll.

Nach einer kurzen Mittagspause starteten am selben Tag die Zwischenrundenpartien. Mit dem Gruppenzweiten aus Gruppe B und dem Gruppendritten aus Gruppe C standen für unsere Nachwuchsspatzen zwei weitere Hochkaräter auf dem Programm. Gegen Rapid Wien agierten die Ulmer äußerst effektiv. Die 1:0 Führung konnte man durch kluges Verteidigen halten und dadurch verschmerzen, die ein oder andere gute Einschussmöglichkeit nicht genutzt zu haben. Die abschließende Partie des ersten Turniertages gegen den VfB Stuttgart war dann ein Abbild des Vorspiels gegen Wien. Nach früher Führung verpassten die Schwarz-Weißen es, das Spiel mit einer effektiveren Chancenverwertung zu ihren Gunsten zu entscheiden. Nach neun Spielminuten gewann unsere U11 verdient mit 1:0. Mit 6 Punkten schloss man den ersten Tag des Euro Cups als Tabellenführer der Zwischenrundengruppe 1 ab.

Erst im Endspiel knapp unterlegen

Den zweiten Turniertag eröffnete unsere U11 mit der dritten Partie der Zwischenrunde. Aus den Gruppen E und F kamen der Nachwuchs des Hamburger SV und der Frankfurter Eintracht als Gruppengegner für unsere Jungspatzen hinzu. Gegen den HSV legten die Ulmer ein wahres Offensivfeuerwerk auf das Parkett. Defensiv fehlte phasenweise die letzte Konsequenz, weswegen sich mit zunehmender Spieldauer ein offener Schlagabtausch entwickelte. Mit 3:2 setzten sich die Oetzel Schützlinge durch und sicherten sich bereits vor dem letzten Spiel der Zwischenrunde den erneuten Gruppensieg. In diesem wurden den Spatzen erstmals Grenzen ihres spielerischen Könnens aufzeigt. Die Frankfurter Eintracht ließ Ball und Gegner laufen und setzte sich unter dem Strich mit 3:1 durch.

Nach der Mittagspause, in der das gute Catering des SV Oberelchingen zur Stärkung genutzt wurde, bestritt der SSV das erste Viertelfinale. Mit dem TSV 1860 München stand dem Nachwuchs des DATAGROUP Nachwuchsleistungszentrums eine schwere Aufgabe bevor. Das Spiel war zu Beginn geprägt von Tormöglichkeiten auf beiden Seiten des Feldes. Unsere U11 zeigte sich spielerisch von ihrer besten Seite und brachte nach einem schnellen Doppelschlag die Brühlhalle ein erstes Mal hinter sich. Das 2:0 bescherte den Schwarz-Weißen einen Platz unter den letzten vier Teams des Turniers.

Die Halbfinalbegegnung gegen RB Leipzig wurde beiderseits mit offenem Visier geführt. Nach einem erneuten Doppelschlag unserer U11 hatte man erneut die volle Unterstützung der restlos gefüllten Halle hinter sich. Die „Ulmer, Ulmer“ Sprechchöre schallten selbst nach dem Ton der Schlusssirene durch das Rund. Der 2:0 Sieg gegen die Sachsen geriet hierbei phasenweise zur Nebensache.

Im Endspiel des U11 Euro Cups begegneten sich die zwei zielstrebigsten Teams des Turniers. Bayer 04 Leverkusen konnte ihrerseits Eintracht Frankfurt knapp mit 1:0 ausschalten und wartete als Finalgegner auf die Nachwuchsspatzen. Vor der Partie konnten sich die jungen Nachwuchsspieler bei der Finalzeremonie von den knapp 2000 Zuschauerinnen und Zuschauer feiern lassen. Zu Beginn war den Ulmern der Respekt vor der Situation anzumerken. Mit Glück und Geschick konnte man einen frühen Rückstand durch die Werkself verhindern. Mit zunehmender Spieldauer fand unsere U11 ins Spiel, konnte ihrerseits zwei große Chancen nicht nutzen. Zu allem Überfluss bestrafte Bayer 04 die erste Drangphase der Donaustädter mit einem abgefälschten Weitschuss und ging in Führung. Aufopferungsvoll kämpfend warf der SSV nun alles nach vorn und wurde mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Nervenstark schüttelte der Nachwuchs des aktuellen Bundesliga-Tabellenführers das 1:1 ab. Ein erneut abgefälschter Ball brachte Leverkusen praktisch im direkten Gegenzug erneut in Führung. Eine Führung die bis zum Ende bestand haben sollte.

Direkt nach Abpfiff war unseren E-Junioren die Enttäuschung anzumerken. Trauer und Frust wichen aufgrund des Geleisteten schnell Stolz und Freude. So waren die ersten Tränen des ein oder anderen auf der abschließenden Siegerehrung wieder getrocknet. Neben dem zweiten Platz im Endklassement konnte der SSV mit Noah Polzer den besten Torhüter des Turniers stellen. Dieser wurde so eindeutig, wie noch kein Schlussmann zuvor, in ein Allstar-Team des U11 Euro-Cups gewählt.

Cheftrainer Hannes Oetzel zeigte sich zufrieden mit beiden Turniertagen. „Die Jungs haben Unglaubliches geleistet und sind individuell und als Kollektiv über sich hinausgewachsen. Als regionaler Verein erfüllt es uns mit Stolz, unsere Farben mehr als würdig auf diesem Niveau vertreten zu haben. Es bestätigt uns in der Arbeit mit den Kindern und den Weg, den wir als Nachwuchsleistungszentrum gehen. Vielen Dank an den Veranstalter, für ein unglaublich intensives Wochenende, dass dem ein oder anderen sicher noch lange im Gedächtnis bleiben wird.“

Die weiteren NLZ-Ergebnisse

U19 absolviert internes Testspiel
Nach einer kurzfristigen Absage des Testspielgegners hat die U19 von Kyle Berger ein internes Testspiel absolviert und die Inhalte auf den Platz gebracht.

SV Vahingen – U17 2:5
Im zweiten Testspiel der Vorbereitung traf unsere U17 mit Ihrem Trainer Ismail Gülec auf die U19 des SV Vaihingen. Gegen den Landesliga-Dritten konnte man Auswärts mit 5:2 gewinnen. Zum 1:1 Halbzeitstand traf Samuel Wetter. In der zweiten Halbzeit trafen Nico Müller, Linus Mahle und Marcel Siebert doppelt. Nächstes Wochenende stehen zwei Testspiele auf dem Programm. Am Freitagabend geht es gegen den Bundesligisten 1. FC Heidenheim und am Sonntag gegen die U19 des VFL Kirchheim/Teck aus Verbandsliga.

U15 – FC Stätzling 15:1

U14 – FC Memmingen 3:0
In einem Testspiel gewann die U14 auf dem heimischen Kunstrasenplatz gegen den FC Memmingen mit 3:0.
Gegen defensiv gut stehende Memminger taten sich die Jungs von der Donau im ersten Spieldrittel schwer und brachten in der Offensive kaum gute Aktionen zustande.
Ab dem 2. Spieldrittel waren die Angriffsaktionen der Ulmer erfolgreich und man konnte einen verdienten 3:0 Sieg feiern.

 

Datenschutz
Wir, SSV Ulm 1846 Fußball e. V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, SSV Ulm 1846 Fußball e. V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: