Noerpel-Gruppe wird SpatzenPARTNER

    Zur neuen Saison wird die Noerpel-Gruppe neuer Partner des SSV Ulm 1846 Fussball und unterstützt die Spatzen zukünftig.

    Neben der finanziellen Unterstützung stehen besonders die Fans und das soziale Engagement im Zentrum der Partnerschaft.

    Ab der Saison 2022/23 wird es bei den Heimspielen im Donaustadion den „Noerpel-Stadionbecher“ geben. Dieser kann von den Zuschauern in extra dafür vorgesehene Boxen geworfen und dadurch das Becherpfand gespendet werden. Diese Spende geht an den Verein Ulm’s kleine Spatzen e.V., der sich in der Region Ulm für Kinder in Not einsetzt und Kinder in ihren Alltagssituation sowohl bei finanziellen als auch emotionalen Anliegen unterstützt.

    Die Noerpel-Gruppe wird die gesammelten Spendenbeträge verdoppeln.

    Judith Noerpel-Schneider, Mitglied der Geschäftsleitung: „Unser Leitspruch “Gemeinsam Voran” geht mit dem Slogan des SSVs “Gemeinsam für Ulm” perfekt Hand in Hand und so wollen wir uns gemeinsam für Ulm stark machen. Eine schöne Partnerschaft, die zu unserer Philosophie sehr gut passt.“

    Markus Thiele, SSV-Geschäftsführer: „Zunächst möchten wir uns ganz herzlich bei der Noerpel-Gruppe bedanken, dass sie uns in Zukunft unterstützen und Teil der SSV-Familie werden.
    Mit der neuen Partnerschaft können wir als Verein gemeinsam mit den Fans in der Region etwas Gutes tun, dies ermöglicht die Noerpel-Gruppe mit ihrem Engagement.“

    Die im Jahr 1881 gegründete Noerpel-Gruppe ist heute einer der führenden Logistikdienstleister in Süddeutschland und wird in vierter sowie fünfter Generation als Familienunternehmen geführt. Mit 17 Standorten in Deutschland und der Schweiz, davon allein zehn in Baden-Württemberg und Bayern, gilt das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Ulm als eines der am stärksten wachsenden Unternehmen der Branche. Die Noerpel-Gruppe verknüpft die Leistungsbereiche Transport und Logistik mit umfangreichen Co-Packing-Services sowie einer eigenen Personaldienstleistung.