19.12.2018 - UMFELD

Große Trauer um Hanspeter Burger

Der SSV Ulm 1846 Fußball ist in großer Trauer um sein Ehrenmitglied und seinen langjährigen Jugendleiter Hanspeter Burger, der am Morgen des 17.12. den Kampf gegen den Krebs verloren hat.

Hanspeter Burger war von 1997 bis 2011 Jugendleiter der Spatzen, nachdem er zuvor schon im Jugendbereich mitgearbeitet hatte. Er hat in dieser Zeit eine herausragende ehrenamtliche Arbeit geleistet, die auch weit über die Grenzen von Ulm hinaus gewürdigt wurde.

Unter seiner Regie wurden zahlreiche Jugendspieler ausgebildet, die heute im Profifußball aktiv sind. Mario Gomez, Matthias Lehmann, Erik Thommy, Sandro Sirigu, Simon Zoller und Loris Karius sind nur einige Beispiele, zu denen er bis zuletzt noch Kontakt hatte.

In der Ära Burger war der SSV der einzige Amateurclub, der sowohl mit den A- als auch den B-Junioren in der Bundesliga spielte.

Im Jahr 2007 erhielt Hanspeter Burger den Ehrenpreis des DFB und wurde in den „Club 100“ aufgenommen.

Nachdem er seine Tätigkeit bei den Spatzen beendete, wurde er zum Ehrenjugendleiter des SSV Ulm 1846 Fußball ernannt und besuchte bis zum DFB-Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt noch regelmäßig das Donaustadion.

Mit Hanspeter Burger verliert der SSV Ulm 1846 Fußball einen hoch geschätzten Menschen, der sich stets mit vollem Engagement für den Verein und „seine“ Jugendspieler eingesetzt hat.

In diesen schweren Stunden sind unsere Gedanken bei seiner Familie und allen Angehörigen. Der Verein wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren!

Kurztabelle

4.
SV Elversberg 60
5.
Kickers Offenbach 59
6.
SSV Ulm 1846 Fußball 57
7.
SC Freiburg II 55

Termine

25. Mai., 14:15 - wfv-Pokal Finale

TSV Essingen - Ulm

Ticket
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren