Unsere Spiele

06.09.2019 - TEAM

1:3-Niederlage gegen die TSG Balingen

Trotz Überlegenheit in der zweiten Halbzeit und gutem Kampf verlieren die Spatzen das Heimspiel gegen die TSG Balingen.

Zum ersten Mal stand Haris Hyseni in der Anfangsformation von Holger Bachthaler. Außerdem spielte Vinko Sapina für Nicolas Jann von Beginn an.
Die Zuschauer im Donaustadion sahen einen munteren Beginn beider Mannschaften, auch vor dem Tor wurde es gleich gefährlich. Ardian Morina´s Abschluss in der 7. Minute ging jedoch über das Tor.

In der 13. Minute konnten die Gäste aus Balingen durch ein Eigentor in Führung gehen. Nach einem Freistoß der TSG köpften sich zwei SSV-Spieler gegenseitig an und der Ball flog an Christian Ortag vorbei ins Netz.
Nur drei Minuten später lag er erneut im Ulmer Tor, Marc Pettenkofer war per Kopf erfolgreich. Wieder war Christian Ortag machtlos.

Die Spatzen zeigten sich etwas geschockt vom Doppelschlag, denn es dauerte bis zur 31. Minute ehe der SSV die nächste Chance hatte. Burak Coban konnte die Flanke von Marcel Schmidts aber nicht entscheidend auf das Tor bringen.
Ulm nun zwar ballsicher und mit deutlich mehr Spielanteilen, es wurde jedoch nur selten gefährlich.

In der 44. Minute tankte sich Lennart Stoll auf der Grundlinie durch, Haris Hyseni brachte den Ball hoch in die Mitte wo Ardian Morina per Kopf für den mittlerweile verdienten Anschlusstreffer sorgte.

In der 62. Minute wurde Steffen Kienle unter großem Applaus eingewchselt und setzte mit seiner ersten Aktion David Braig in Szene, sein Kopfball verfehlte das Tor nur knapp.
Von Balingen kam nun nichts mehr und die Spatzen drückten auf den Ausgleich. Trotz großer Dominanz in der zweiten Hälfte mussten die SSV-Fans zittern und um die Punkte bangen.
Turbulent wurde es in der 80. Minute: Nach einer Rangelei sah Lukas Hoffmann die rote Karte, Balingens Daniel Seemann freute sich über diese Aktion und sah dafür Gelb-Rot. Die letzten zehn Minuten hieß es also 10 gegen 10.

Am Ende reichte es aber trotz guter kämpferischer Leistung nicht für einen Punktgewinn gegen die TSG Balingen, die mit dem Schlusspfiff sogar noch auf 1:3 erhöhen konnten.

Als nächstes spielt unsere Mannschaft kommende Woche wieder am Freitag um 19.00 Uhr beim FC-Astoria Walldorf.

Stimmen zum Spiel


Ralf Volkwein, Trainer TSG Balingen:
„Wir sind natürlich alle überglücklich. Heute keiner einen Pfifferling auf uns gesetzt, wir haben aber schon letztes Jahr gezeigt, dass wir ein unangenehmer Gegner sein können.
Das war heute eine sensationelle Teamleistung.“

Holger Bachthaler: „Glückwunsch an die TSG Balingen. Ich habe im Vorfeld die tugenden von Balingen herausgehoben und das war heute ein verdienter Sieg.
Wir haben heute unsere Leistung nicht auf den Platz gebracht und haben nicht den Bezug zum Spiel gehabt, den man braucht.
Die Niederlage müssen wir uns selber zuschreiben.“

SSV: Ortag – Schmidts, Hoffmann, Reichert, Stoll –  Gashi,  Geyer (62. Kienle), Sapina, Coban (85. Jann) – Morina, Hyseni (46. Braig) 

Kurztabelle

7.
VfR Aalen 14
8.
Kickers Offenbach 14
9.
SSV Ulm 1846 Fußball 12
10.
1899 Hoffenheim II 12

Termine

22. Sep., 14:00 - 10. Spieltag

Ulm - 1. FSV Mainz 05 II

28. Sep., 14:00 - 11. Spieltag

1. FC Saarbrücken - Ulm

3. Okt., 15:30 - 12. Spieltag

Ulm - FC Bayern Alzenau

Fanradio
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren