Unsere Spiele

25.05.2019 - TEAM

2:0 - SSV verteidigt den wfv-Pokal

Mit einem 2:0-Sieg im wfv-Pokalfinale hat der SSV Ulm 1846 Fußball zum zweiten Mal hintereinander den Pokalsieg gefeiert und zieht damit in den DFB-Pokal ein.

Die Spatzen kamen direkt gut ins Spiel und hatten bereits in der zweiten Minute die erste gute Gelegenheit.
Nach elf Minuten kam Ardian Morina nach einer Flanke von Albano Gashi zum Kopfball, brachte aber nicht genug Druck hinter den Ball.

Im Verlauf der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel und der TSV Essingen war der erwatet schwere Verbandsligist.
Den Spatzen fehlte oftmals der finale Ball in die Spitze.

Ein Fernschuss von Essingen in der 28. Minute war kein Problem für David Hundermark. Mit einem Leistungsgerechten 0:0 ging es in die Kabinen, wo Trainer Holger Bachthaler eine gute Ansprache an die Spieler fand. Denn der SSV kam mit viel Dampf aus der Pause.

In der 53. Minute legte sich Luigi Campagna den Ball zum Freistoß zurecht und flankte wunderbar auf Ardian Morina, der den Ball zum 1:0 für die Spatzen ins Tor köpfte.

3.370 Zuschauer im GAZi-Stadion auf der Waldau sahen in der Folge einen dominierenden SSV, der nun mehr Möglichkeiten hatte.
Nicolas Jann hatte in der 65. Minute eine gute Möglichkeit um zu erhöhen, sein Schuss flog allerdings weit über das Tor.

Der TSV Essingen kam nur noch einmal gefährlich vor das Spatzen-Tor, der Ball flog aber knapp an mehreren Spielern vorbei.
Besser machte es Vitalij Lux, der in der 64. Minute eingewechselt wurde: Er setzte sich in der 80. Minute hervorragend gegen mehrere Gegenspieler im Strafraum durch, legte auf Felix Higl quer, der nur noch einschieben musste.

Für mindestens so großen Jubel wie bei den Toren sorgten die Einwechslungen von Alper Bagceci und Thomas Rathgeber. Die beiden Routiniers, die in der nächsten Saison nicht mehr für die Spatzen spielen werden, wurden von den mitgereisten SSV-Fans für ihre großen Leistungen im Verein gefeiert.

Durch den Pokalsieg steht der SSV Ulm 1846 Fußball erneut im DFB-Pokal.
Die erste Runde wird am 15. Juni ausgelost.

SSV: Hundertmark - Schmidts, Schindele, Reichert, Stoll - Campagna, Gashi (88. Bagceci), Jann (82. Sapina), Gutjahr - Morina (64. Lux), Higl (88. Rathgeber)

Stimmen zum Spiel


Holger Bachthaler:
"Wir haben gewusst, dass es ein schwieriges Spiel werden kann und genau das ist eingetreten. Die entscheidenden Momente haben wir für uns entschieden. Ich denke es war ein würdiges Finale und wenn es dann mit einem Sieg für die eigene Mannschaft endet, ist es natürlich umso schöner."

Benjamino Molinari (Trainer TSV Essingen): "Glückwunsch nach Ulm zum verdienten Sieg, es hat sehr viel Spaß gemacht.
Ein Finale will man natürlich gewinnen, wir wussten aber, dass es sehr schwer wird. Wir haben tolle Werbung für den TSV Essingen gemacht."

Kurztabelle

4.
SV Elversberg 60
5.
Kickers Offenbach 59
6.
SSV Ulm 1846 Fußball 57
7.
SC Freiburg II 55

Termine

22. Jun., 16:30 - Testspiel in Durach

TSV Kottern - Ulm

26. Jun., 17:30 - Testspiel in Niederstetten

Würzburger Kickers - Ulm

29. Jun., 14:00 - Testspiel

SpVgg Unterhaching - Ulm

Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren