Unsere Spiele

11.05.2019 - TEAM

2:2-Unentschieden gegen Stadtallendorf

Im letzten Heimspiel der Saison 2018/2019 trennen sich die Spatzen vom TSV Eintracht Stadtallendorf mit 2:2.

Vor Beginn der Partie verabschiedete sich Sportvorstand Anton Gugelfuß von sechs Spielern des SSV und dankte ihnen im Namen des ganzen Vereins für ihren Einsatz. Neben Marcel Schmitt, Tino Bradara und David Kammerbauer, verlassen auch Alper Bagceci, Thomas Rathgeber und Luigi Campagna die Ulmer Spatzen und standen gegen die Eintracht aus Stadtallendorf ein letztes mal im Donaustadion auf dem Platz.

Mit dem Anpfiff starteten beide Mannschaften etwas zögerlich in die Begegnung und tasteten sich erstmal etwas ab. Nach 8 Minuten dann die erste Chance für die Spatzen. Mit einer tollen Kombination mit Vinko Sapina, konnte Thomas Rathgeber sich durchsetzen. Sein Schuss aus rund 12 Metern ging jedoch knapp links vorbei. Allerdings war diese Aktion eine der wenigen torgefährlichen Situationen in der Anfangsphase, wobei die Spatzen mehr Ballbesitz aufweisen konnten.

Nachdem Sapina in der 19. Spielminute im Strafraum zu Fall gebracht wurde, entschied der Unparteiische sofort auf Strafstoß. Thomas Rathgeber trat dafür an und versenkte den Ball souverän im linken, unteren Toreck. Der SSV lag nun mit 1:0 in Führung.

Nur vier Minuten später dann erneut eine gute Torchance für den SSV. Lennart Stoll konnte alleine auf das Tor zu laufen, doch im entscheidenden Moment wurde er noch abgedrängt, sodass sein Schuss in den Armen den Torhüters landete.

In der 27. Spielminute erfolgte dann eine erneute Elfmeterentscheidung, allerdings auf der anderen Seite. In einem Zweikampf mit Florian Krebs, kam dieser etwas zu spät und brachte den gegenerischen Angreifer zu Fall. Felix Nolte, der Offensivspieler von Stadtallendorf schnappte sich den Ball, scheiterte aber am Ulmer Torhüter David Hundertmark. Dieser hatte die linke untere Ecke erahnt und konnte den Schuss stark parieren.

So gingen die Ulmer Spatzen mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause.

Nach Wiederbeginn fanden die Stadtallendorfer den etwas besseren Start und konnten in der 55. Spielminute zum 1:1 ausgleichen. Der Ulmer Defensive gelang es nicht den Ball entscheidend zu klären und so konnte Nolte den Ball im Ulmer Tor unterbringen.

Das Spiel nahm nun etwas Fahrt auf und beide Mannschaften kamen nun immer wieder vor das gegnerische Tor. In der 62. Spielminute waren es dann erneut die Stadtallendorfer, die den Ball im Tor unterbringen konnten. Laurin Vogts Schuss ging eiskalt ins untere, rechte Toreck der Spatzen und bedeutete die 1:2-Führung für die Gäste.

Die Ulmer agierten nun wieder offensiver und erhöhten den Druck auf den Gegner. Nach einer Hereingabe gelangte der Ball über Umwege an Felix Higl. Dessen Schuss knallte an die Latte, von welcher der Ball hinter die Torlinie und wieder zurück ins Feld sprang. Das Schiedsrichtergespann entschied sofort auf Tor und den 2:2-Ausgleich für die Ulmer.

Der Ausgleichstreffer beflügelte das Spiel und beide Mannschaften spielten fortan mit offenem Visier. So hatten Ardian Morina und Felix Higl in der Schlussphase noch die Chance den Siegtreffer zu erzielen, scheiterten jedoch beide am Torhüter der Gäste. Somit blieb es beim 2:2-Unentschieden.

 
SSV: Hundertmark - Krebs, Schmidts, Hoffmann, Stoll - Campagna, Bagceci (63. Gashi), Sapina (73. Lux), Jann - Higl, Rathgeber (57. Morina)

Zuschauer: 1.040 Zuschauer


Das nächste Spiel
Samstag, 18.05.2019, 14.00 Uhr
TSV Steinbach - SSV Ulm 1846 Fußball

 

Für das Pokalfinale am 25.05. wurden an diesem Spieltag bereits rund 700 Tickets verkauft. Die restlichen Tickets gibt ab Montag nächste Woche auf der Geschäftsstelle zu den üblichen Öffnungszeiten.

Kurztabelle

4.
SV Elversberg 60
5.
Kickers Offenbach 59
6.
SSV Ulm 1846 Fußball 57
7.
SC Freiburg II 55

Termine

25. Mai., 14:15 - wfv-Pokal Finale

TSV Essingen - Ulm

Ticket
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren