Unsere Spiele

13.04.2019 - TEAM

Torfestival gegen Hessen Dreieich

Der SSV Ulm 1846 Fußball kann die englische Woche äußert positiv abschließen und feiert Zuhause einen 5:0-Erfolg gegen den SC Hessen Dreieich. Felix Higl erzielt einen Dreierpack.

Das Team von Holger Bachthaler begann mit einer Raute im Mittelfeld und mit Vitalij Lux sowie Felix Higl im Sturm, dies sollte sich an diesem Tag auszeichnen.
Für den Tabellenletzten Hessen Dreieich begann die Partie sehr unglücklich, als sich Danny Klein bereits in der 5. Minute verletzte und ausgewechselt werden musste.
Die Spatzen dagegen waren von Beginn an sehr präsent und legten ein gutes Tempo vor. Bereits nach elf Minuten konnten die knapp 3.000 Zuschauer im Donaustadion das erste Mal jubeln.
Lennart Stoll setzte sich auf der rechten Seite durch und in der Mitte musste Felix Higl nur noch einschieben. Der 22-jährige erwischte einen Sahnetag und erzielte drei der fünf SSV-Tore.
 
Besonders die rechte Seite mit Lennart Stoll und Nico Gutjahr harmonierte heute hervorragend und alle fünf Tore fanden dort ihre Entstehung. So auch das 2:0 als Vitalij Lux den Angriff abschloss und sein drittes Saisontor erzielen konnte.
In der Defensive standen die Spatzen sehr kompakt und ließen dem Tabellenletzten keine Möglichkeit, gefährlich vor das Tor von David Hundertmark zu kommen.

Nach 56 Minuten war Felix Higl zum zweiten Mal zur Stelle und machte nach Flanke von rechts den dritten Treffer. Der SSV 1846 hätte das Ergebnis noch weiter in die höhe schrauben können, jedoch scheiterten viele gute Angriffe kurz vor dem Ziel. So z.B. der Schuss von Vinko Sapina (60.) oder die Einzelaktion von Ardian Morina (70.).
Felix Higl dagegen zeigte, warum ihn das Trainerteam von Beginn an auf‘s Feld geschickt hatte und verwandelte in der 80. Minute die Flanke von der, wie könnte es anders sein, rechten Seite per Kopf zum 4:0.

Auffalend war das sehr gute und sicher Passspiel im Mittelfeld. Der SSV Ulm 1846 Fußball löste einige enge Situation spielerisch und konnte sich so befreien.
Den Schlusspunkt setzte Kapitän Florian Krebs, der nach einem Eckball per Kopf den verdienten 5:0-Endstand markieren konnte.

Am nächsten Samstag sind die Spatzen zu Gast beim FSV Frankfurt, bevor am 24.04. das Halbfinale beim SSV Reutlingen stattfindet. Die genaue Uhrzeit und Informationen zum Derby folgen in den kommenden Tagen.

SSV: Hundertmark - Stoll, Krebs, Reichert, Schmidts - Campagna (81. Hoffmann), Jann (69. Viventi), Gutjahr, Sapina (63. Morina) - Higl, Lux


Stimmen zum Spiel

Volker Becker, Trainer SC Hessen Dreieich

„Wenn man gegen die heimstärkste Mannschaft mit 1:0 zurück liegt, ist es natürlich schwer. Ich bin aber gar nicht so unzufrieden, wie man nach so einem Ergebnis normalerweise ist. Teilweise hat man einen Klassenunterschied gesehen.“

Holger Bachthaler
„Wir hätten sogar noch das ein oder andere Tor mehr machen können, wir sind aber natürlich sehr zufrieden mit dem Spiel. Wir haben uns vorgenommen, aus der englischen Woche möglichst drei Siege einzufahren, das ist uns eindrucksvoll gelungen. Die Bilanz aus den letzten Spielen ließt sich sehr gut und jetzt wollen wir in Frankfurt nachlegen, danach freuen wir uns auf die restlichen Spiele und auf das Halbfinale gegen Reutlingen.“

Zuschauerzahl:
2.917 Zuschauer

Das nächste Spiel:

Samstag, 20.04.2019
14.00 Uhr
FSV Frankfurt - SSV Ulm 1846 Fußball

Kurztabelle

4.
SV Elversberg 60
5.
Kickers Offenbach 59
6.
SSV Ulm 1846 Fußball 57
7.
SC Freiburg II 55

Termine

22. Jun., 16:30 - Testspiel in Durach

TSV Kottern - Ulm

26. Jun., 17:30 - Testspiel in Niederstetten

Würzburger Kickers - Ulm

29. Jun., 14:00 - Testspiel

SpVgg Unterhaching - Ulm

Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren