Unsere Spiele

06.12.2018 - TEAM

"Mit drei Punkten von den Fans verabschieden"

Das Jahr 2018 war für den SSV Ulm 1846 Fußball ein besonders emotionales. Zum Abschluss kommt der FK Pirmasens ins Donaustadion und die Spatzen wollen das überaus erfolgreiche 2018 auch erfolgreich abschließen.

2018 jagte ein Highlight das nächste: Nicht-Abstieg, WFV-Pokalsieg, DFB-Pokal und eine tolle Hinrunde in der Regionalliga. Heute möchte die Mannschaft von Holger Bachthaler nach zwei Niederlagen gegen Mannheim und Balingen wieder an die Leistungen zuvor anknüpfen und einen erfolgreichen Jahresabschluss für sich und die Fans erreichen.
„Wir wollen uns  mit drei Punkten von unseren Fans verabschieden“, so Holger Bachthaler, der mit seiner Mannschaft die 0:2-Niederlage bei der TSG Balingen „schonungslos aufgearbeitet hat“.

Nach zwei Niederlagen ist der SSV-Cheftrainer natürlich nicht zufrieden. Zufrieden ist er aber mit der Entwicklung der Mannschaft und des Vereins: „Der Fußball ist immer eine kurzfristige Betrachtungsweise aber die Umstellungen, die wir im Sommer vorgenommen haben, waren erfolgreich.“

Zu Gast ist am Samstag der Aufsteiger FK Pirmasens, der mit 24 Punkten auf Platz 11 der Tabelle steht. Zuletzt spielte die Mannschaft von Trainer Peter Tretter 0:0-Unentschieden beim FSV Mainz 05 II und gewann zuvor bei Astoria Walldorf mit 2:0.
Holger Bachthaler warnt vor dem Umschaltspiel des FKP und erwartet  möchte eine bessere Defensivleistung der Spatzen sehen: „Wir haben in den letzten beiden Spielen vier Gegentore bekommen, das ist zu viel.“

Beim SSV Ulm 1846 Fußball folgte auf die tolle Leistung und unglückliche Niederlage gegen Waldhof Mannheim ein Spiel der schlechteren Sorte am vergangenen Freitag in Balingen. Zumindest mit der ersten halben Stunde war Bachthaler nicht zufrieden. Am Samstag gilt es für Luigi Campagna und Co. wieder in die Spur zu finden und die Heimstärke, die das Donaustadion bisher ausgemacht hatte, wieder zu zeigen.
Johannes Reichert steht nach auskurierter Verletzung wieder zur Verfügung. Dagegen macht ein Einsatz von Christian Ortag keinen Sinn, sodass wieder David Hundertmark im Tor stehen wird, in den das Trainerteam vollstes Vertrauen hat: „Der Fehler ist ärgerlich, das ist aber schon ganz anderen Torhütern passiert. David hat uns zuvor mehrere Male im Spiel gehalten“, so Holger Bachthaler.
Hinter dem Einsatz von Lukas Hoffmann (Adduktorenprobleme) und Michael Schindele (Hüftprobleme) steht aktuell noch ein Fragezeichen.

Nach dem Spiel am Samstag geht es für die Spatzen in die Winterpause. „Die Jungs haben sich die Pause verdient und es tut ihnen gut, mal ein paar Tage abzsuchalten,“ sagt Bachthaler.
Ab dem 27.12. werden die Spieler individuell arbeiten, bevor es am 07. Januar mit der Vorbereitung los geht.

Der FK Pirmasens im Detail

Der Trainer
Peter Tretter ist ein Dauerbrenner bei den Rheinland-Pfälzern. Seit der Saison 2013/14 steht der 51-jährige beim FKP an der Seitenlinie und stieg zwei Mal in die Regionalliga auf.

Der Gefährlichste

Ricky Pinheiro und Dennis Korb teilen sich Platz eins der Torjägerliste in Pirmasens. Beide erzielten jeweils vier Treffer.

Match-Facts

Bilanz
In der Saison 2016/2017 trafen die Spatzen und der FK Pirmasens zum ersten Mal aufeinander, außerdem am dritten Spieltag der laufenden Saison. Die Bilanz ist ausgeglichen: Jeweils ein Sieg für jedes Team sowie ein Unentschieden. Beim 2:2 in der Vorrunde trafen Steffen Kienle und Jo Reichert für den SSV. 

Schiedsrichter
Das letzte Spiel des Jahres pfeift Patrick Glaser aus Wiesbaden. An den Seitenlinien stehen Dennis Jantz und Jeffrey Euchler.

Wetter
Für ein Spiel im Dezember sind vorhergesagte 5°C angenehm und die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt bei nur 28%.

Kurztabelle

3.
TSV Steinbach Haiger 40
4.
Kickers Offenbach 36
5.
SSV Ulm 1846 Fußball 36
6.
FC 08 Homburg 35

Termine

Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren