Unsere Spiele

29.07.2019 - TEAM

Niederlage in Offenbach

Trotz guter kämpferischer Leistung fahren die Spatzen ohne Punkte vom Spiel in Offenbach nach Hause. Beide Tore fallen in der zweiten Halbzeit.

Der SSV Ulm 1846 Fußball hatte seine Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und in den ersten 15 Minuten hatte der Gastgeber mehr vom Spiel.
Bereits nach fünf Minuten die erste OFC-Chance, die die SSV-Hintermannschaft aber klären kann.
Nach der Anfangsphase kamen die Spatzen aber immer besser in die Partie, die von beiden Mannschaften hart aber nicht unfair geführt wurde. In der 28. Minute wurde es vor dem Offenbacher Tor zum ersten Mal gefährlich als ein Ulmer Freisto0 von der rechten Seite mit dem Kopf verlängert wurde aber knapp am Tor vorbei ging.

Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Mannschaften guten Fußball zeigten aber nicht zwingend genug vor dem Tor waren. Ein Schuss von Alessandro Abruscia in der 32. Minute konnte Offenbachs Torhüter gerade noch klären.

Kurz nach der Pause dann der Nackenschlag für den SSV 1846 Fußball: Nach einem Eckball köpft ein Offenbacher Spieler an die Latte und den Abpraller verwandelt Moritz Reinhard zum 1:0 für die Hessen.
In der Folge war der OFC die bessere Mannschaft und den Spatzen meist einen Schritt voraus.

Offenbach setzte die Bachthaler-Elf immer früher unter Druck und diese konnte sich nur noch selten aus diesem befreien und vor das gegnerische Tor kommen.
Das 2:0 in der 74. Minute durch Andis Shala war verdient, auch wenn es, wie bereits beim ersten Treffer, ein Abstauber war.

Die 7.041 Zuschauer auf dem Bieberer Berg sahen ein gutes Fußballspiel, das am Ende die bessere Mannschaft für sich entscheiden konnte.
Am kommenden Samstag spielt der SSV Ulm 1846 Fußball im heimischen Donaustadion gegen die SV Elversberg.

SSV: Ortag – Schindele, Krebs, Reichert, Stoll – Geyer, Gashi (67. Sapina), Coban, Abruscia (87. Gutjahr) – Morina, Lux (64. Higl)

Stimmen zum Spiel

Holger Bachthaler:
„Glückwunsch an Offenbach, das war ein verdienter Sieg. Wir hatten Probleme ins Spiel zu kommen und haben es dem Gegner teilweise zu einfach gemacht. Wir haben heute die entscheidenden Momente nicht auf unsere Seite bekommen, da müssen wir zulegen und mehr Wiederstand leisten.“

Daniel Steuernagel, Trainer Kickers Offenbach: „Beide Mannschaften haben sehr gut gegen den Ball gearbeitet. Wir haben sehr gut angefangen und es war eine absolute Willensleistung. Man kann mit einem guten Gefühl rausgehen.“

Kurztabelle

10.
1899 Hoffenheim II 14
11.
1. FSV Mainz 05 II 14
12.
SSV Ulm 1846 Fußball 12
13.
FSV Frankfurt 12

Termine

28. Sep., 14:00 - 11. Spieltag

1. FC Saarbrücken - Ulm

3. Okt., 15:30 - 12. Spieltag

Ulm - FC Bayern Alzenau

13. Okt., 15:00 - 13. Spieltag

FC Gießen - Ulm

Fanradio
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren