Unsere Spiele

23.04.2019 - TEAM

Das Derby im Halbfinale

Das Derby wirft seine Schatten voraus und für den SSV Ulm 1846 Fußball steht mit dem wfv-Pokal Halbfinale beim SSV Reutlingen ein immens wichtiges Spiel an.

Wenn die Spatzen auf den SSV Reutlingen treffen, dann ist die Brisanz des Duells immer schon Tage vorher zu spüren. So auch dieses Mal, wenn die beiden Vereine zum ersten Mal seit 3 Jahren wieder ein Spiel austragen.
Außerdem geht es dieses Mal nicht um drei Punkte sondern um den Einzug ins Finale um den Württembergischen Verbandspokal - eine K.O.-Spiel also.

Als Titelverteidiger hat der SSV Ulm 1846 Fußball natürlich den Anspruch, gegen den Oberligisten aus Reutlingen zu gewinnen und zum zweiten Mal in Folge ins Endspiel einzuziehen, welches am 25. Mai im Stuttgarter Gazi Stadion ausgetragen wird.
Der Pokalsieg bedeutet neben Ruhm und Ehre auch den Einzug in den DFB-Pokal und welche großartigen Fußballfeste dort gefeiert werden, durfte ganz Ulm im letzten Jahr bei zwei Spielen erleben.

Auf ein Fußballfest dürfen sich die Fans auch am Mittwoch freuen, wenn im Stadion an der Kreuzeiche um 18.00 Uhr das Derby angepfiffen wird.
Die Spatzen sind aktuell in hervorragender Form und sind seit sechs Spielen ungeschlagen. Beim kürzlichen 2:2 beim FSV Frankfurt zeigte die Mannschaft von Holger Bachthaler eine hervorrgende Moral und sicherte sich in der Nachspielzeit einen Punkt.
"Die Jungs sind gut drauf", attestiert Trainer Holger Bachthaler seiner Mannschaft vor dem Duell mit dem Erzrivalen.

Bei Reutlingen ist dagegen nach einer sehr guten Vorrunde aktuell der Wurm drin. Nur zweit Punkte aus den letzten sieben Spielen konnte die Mannschaft von Trainer Teodor Rus holen und steht auf Platz neun der Oberliga-Tabelle.
Im Winter verstärke sich der SSV u.a. mit Bleron Visoka, der in der Ulmer Jugend ausgebildet wurde. Mit Onesi Kuengienda steht ein weiterer Ex-Ulmer im Kader der Reutlinger, der einen Altersdurchschnitt von 24,81 Jahren hat. 

Für Holger Bachthaler ist es kein Spiel wie jedes andere: "Ich denke die Brisanz des Duells kommt aus der Vergangenheit. Im Pokal gibt es aber keinen Favouriten.

Der Ulmer Trainer muss auf David Braig, Christian Ortag und Steffen Kienle verzichten. Ansonsten sind alle Spieler einsatzbereit.
In hervorragender Form befindet sich bei den Spatzen aktuell Felix Higl. Der Winterneuzugang konnte in sechs Spielen für den SSV sechs Mal treffen und wird dies auch im Derby wieder versuchen.

"Wir hoffen, dass nach dem Spiel ausschließlich über Fußball gesprochen wird und dass beide Fanlager sich vernünftig verhalten", appeliert Bachthaler an die Zuschauer.

Statistik
Welche Tradition das Duell beider Vereine hat, zeigt allein schon die Anzahl der Spiele. 34 Mal standen sich die Mannschaften in drei unterschiedlichen Ligen gegenüber. 14 Siege kann der SSV Ulm verbuchen, elf der SSV Reutlingen.
Die letzten sieben Spiele gab es für Reutlingen aber keinen Sieg mehr. Beim letzten Aufeinandertreffen 2016 siegten die Spatzen mit 4:1.

Schiedsrichter
Das Spiel wird geleitet von Martin Petersen. Ihm assistieren Philipp Schleger und Marc List.

Wetter
Sonnenschein und 23°C verspricht hervorragendes Fußballwetter im Kreuzeichestadion.

Faninfo
Die wichtigsten Informationen zu Anfahrt und Parksituation findet ihr hier.




Kurztabelle

7.
VfR Aalen 14
8.
Kickers Offenbach 14
9.
SSV Ulm 1846 Fußball 12
10.
1899 Hoffenheim II 12

Termine

22. Sep., 14:00 - 10. Spieltag

Ulm - 1. FSV Mainz 05 II

28. Sep., 14:00 - 11. Spieltag

1. FC Saarbrücken - Ulm

3. Okt., 15:30 - 12. Spieltag

Ulm - FC Bayern Alzenau

Fanradio
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren