Unsere Spiele

23.03.2019 - TEAM

1:0 - Ulmer Spatzen bleiben eine Heimmacht

Im Jahr 2019 ist der SSV Ulm 1846 FUßball Zuhause weiter ungeschlagen und gewinnt zum dritten Mal in Folge mit 1:0. Lennart Stoll erzielt kurz vor der Pause per Kopf das goldene Tor.

Trainer Holger Bachthaler hatte seine Mannschaft im Vergleich zum Spiel in Walldorf auf drei Positionen verändert und ließ im 4-4-2 System mit einer Raute im Mittelfeld spielen.

Gleich zu Beginn der Partie hatte Ardian Morina eine Schusschance, der Ball ging aber knapp vorbei. Nach 16 Minuten war es wieder Morina, der zum Schuss kam, wurde aber geblockt.
Eine Minute später hatten die Spatzen Glück, als Jannik Mause allein vor Christian Ortag auftauchte, den Ball jedoch nicht im Tor unterbrachte. Dies war die einzige gefährliche Aktion der Gäste in Halbzeit eins.

Das Spiel war zunächst ausgeglichen, der SSV bekam aber immer mehr Spielanteile und erarbeitete sich viele gute Möglichkeiten. Zwischen der 27. und der 30. Minute hatte Albano Gashi gleich drei gute Aktionen rund um den Mainzer Strafraum, FSV-Keeper Dahmen hatte jedoch immer noch eine Hand am Ball und konnte die Spatzen-Führung verhindern.
Mindestens genauso gefährlich war die Chance von David Braig, der in der 34. Minute die scharfe flache Hereingabe von links knapp verpasste.

Nur eine Minute bevor der Schiedsrichter zur Pause bat, war es dann Lennart Stoll, der nach einem Einwurf den Ball auf das lange Eck köpfte, wo er unter großem Jubel zum 1:0 und zum späteren Siegtreffer einschlug.

Die vielversprechende erste Halbzeit mit vielen tollen Aktionen konnte leider im zweiten Durchgang nicht ganz so fortgeführt werden. Das Spiel war in der Folge etwas zerfahren und keine der beiden Mannschaften konnte wirklich gefährliche Aktionen landen. Wenn es von Seiten des SSV nach vorne ging, dann meistens über die linke Seite, wo Marcel Schmidts zusammen mit Nicolas Jann für Betrieb sorgte.

Thomas Rathgeber sorgte in der 70. Minute kurz nach seiner Einwechslung für Gefahr, sein Schuss ging aber knapp am Tor vorbei. Auch Kapitän Florian Krebs konnte nicht für eine etwas entspanntere Schlussphase sorgen, sein Kopfball wurde auf der Kinie von einem Mainzer geklärt.

In der Defensive ließ der SSV am heutigen Tag nichts anbrennen, den Druck aus der ersten Halbzeit konnten die Spatzen aber nicht ganz aufrecht erhalten, weshalb es beim verdienten 1:0-Heimsieg blieb. Damit ist das Team von Holger Bachthaler im Jahr 2019 vor heimischem Publikum weiterhin ohne Gegentor und konnte die Heimserie weiter ausbauen. Weiterhin steht Platz sechs mit nun 45 Punkten zu Buche.

SSV: Ortag - Stoll, Krebs, Reichert, Schmidts - Campagna, Gutjahr (79. Higl), Jann, Gashi, Braig (87. Schindele) - Morina (67. Rathgeber)


Stimmen zum Spiel

Bartosch Gaul, Trainer 1. FSV Mainz 05 II

„Es war das erwartet schwere Spiel, gegen einen Gegner, der besonders vor heimischem Publikum sehr stark ist.
In der ersten Halbzeit haben wir die große Chance zur Führung aber wenn man solche Tore nicht macht, ist es schwer zu gewinnen.“

Holger Bachthaler
„Wir sind natürlich froh, dass wir unsere Heimstärke ausbauen konnten. Die Jungs habene eine gute Reaktion auf das Spiel in Walldorf gezeigt, nachdem wir alle sehr enttäuscht waren.
Wir haben heute wenig zugelassen aber leider die letzte Zielstrebigkeit vermissen lassen. Der Sieg ist aber hoch verdient.
Ich freue mich für Lennart, dass er heute getroffen hat, nachdem er jetzt zwei Spiele nicht gespielt hat.“

Zuschauerzahl:

1.229 Zuschauer

Das nächste Spiel:
Sonntag, 31.03.2019
15.00 Uhr
VfB Stuttgart II - SSV Ulm 1846 Fußball

Kurztabelle

10.
1899 Hoffenheim II 14
11.
1. FSV Mainz 05 II 14
12.
SSV Ulm 1846 Fußball 12
13.
FSV Frankfurt 12

Termine

28. Sep., 14:00 - 11. Spieltag

1. FC Saarbrücken - Ulm

3. Okt., 15:30 - 12. Spieltag

Ulm - FC Bayern Alzenau

13. Okt., 15:00 - 13. Spieltag

FC Gießen - Ulm

Fanradio
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren