Unsere Spiele

02.03.2019 - TEAM

Spatzen schlagen Wormatia Worms mit 1:0

Im ersten Heimspiel des Jahres hatten es vorallem die ersten und die letzten zehn Minuten in sich. Nicolas Jann gelang bereits in der 8. Minute das goldene Tor zum 1:0-Sieg.

Der SSV begann das erste Heimspiel des Jahres mit viel Druck und hatte einige gute Aktionen. Nach bereits acht Minuten kombinierten sich die Spatzen auf der linken Seite durch und Nicolas Jann schloss den Angriff mit dem Tor zum 1:0 ins rechte untere Eck ab.
In der 17. Minute verpasste David Braig eine Hereingabe von rechts nur knapp und der Schuss von Albano Gashi nach 23 Minuten ging am Tor vorbei.

Holger Bachthaler hatte ein 4-4-2-System gewählt, in dem Albano Gashi im offensiven Mittelfeld agierte.

Nach 35 Minuten gab es die erste gefährliche Aktion der Gäste, die die SSV-Abwehr bis dahin nicht vor größere Probleme stellen konnten.
Zwei Eckbälle hintereinander, die beide gefährlich waren konnten aber geklärt werden.

Im weiteren Verlauf gelang es keiner der beiden Mannschaften spielerisch zu dominieren und das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen. Dies zeigte sich auch an der Tatsache, dass Worms‘ Dino Bajric in der 82. Minute nach hartem Einsteigen gegen Jo Reichert die gelb-rote Karte sah.

Ab der 60. Minute kam der SSV Ulm 1846 Fußball wieder besser ins Spiel. Der agile Nicolas Jann konnte sich in der 65. Minute gut durchsetzen, seine Hereingabe fand allerdings keinen Abnehmer, auch der Nachschuss von Albano Gashi ging über das Tor.

Wäre es den Spatzen gelungen, eine der guten Gelegenheiten in den letzten zehn Minuten zu nutzen, so hätte das Spiel sehr viel deutlicher enden können. Doch weder Vinko Sapina mit einem Weitschuss (83.), noch Vitalij Lux freistehend vor dem Gästekeeper (84.) fanden mit ihren Aktionen den Weg ins Tor.
Fünf Minuten vor dem Ende kam kurz Jubel im Donaustadion auf, das Tor von David Braig wurde jedoch aberkannt, da er nach dem Pfostenschuss von Albano Gashi im Abseits gestanden hatte.

Letztlich blieb es in einem durchwachsenen Spiel beim 1:0-Heimsieg. Am nächsten Freitag reist der SSV Ulm 1846 Fußball zum FC 08 Homburg, bevor am Dienstag, 12.03. das nächste Heimspiel gegen die SV Elversberg ansteht.

SSV: Ortag - Stoll, Reichert, Schindele, Schmidts - Campagna, Gutjahr, Jann (77. Lux), Gashi - Morina (61. Sapina), Braig

Die Stimmen zum Spiel


Steven Jones, Trainer Wormatia Worms:
„Wir wussten dass es schwer werden wird. Ulm hat in Offenbach eine große Power auf den Platz gebracht, wir waren heute  physisch unterlegen.
Am Ende haben wir nochmals alles probiert.„

Holger Bachthaler:
„Wir sind natürlich froh, dass wir im Jahr 2019 den ersten SIeg einfahren konnten. Mit dem Sieg sind wir zufrieden, mit der Leistung können wir heute jedoch nicht ganz zufrieden sein. Wir haben heute einige Aktionen nicht ganz sauber zu Ende gespielt, man hat aber in Offenbach gesehen, dass Fußball nunmal Ergebnissport ist.
In Homburg haben wir am Freitag die Möglichkeit, gegen eine Top-Mannschaft wieder eine bessere Leistung abzurufen.“


Kurztabelle

7.
VfR Aalen 14
8.
Kickers Offenbach 14
9.
SSV Ulm 1846 Fußball 12
10.
1899 Hoffenheim II 12

Termine

22. Sep., 14:00 - 10. Spieltag

Ulm - 1. FSV Mainz 05 II

28. Sep., 14:00 - 11. Spieltag

1. FC Saarbrücken - Ulm

3. Okt., 15:30 - 12. Spieltag

Ulm - FC Bayern Alzenau

Fanradio
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren