Unsere Spiele

01.02.2019 - TEAM

"Wir wollen wieder ins WFV-Pokalfinale kommen"

Im Interview äußert sich Abwehrspieler Michael Schindele zur aktuellen Vorbereitung, zu seinen Zielen in der Rückrunde und seiner persönlichen Rolle bei den Spatzen.

Wie hart ist die Vorbereitung bisher? Werdet ihr vom Trainerteam gequält?

Ich muss sagen, das ist eine der härteren Vorbereitungen, die ich bisher gemacht habe. Wir müssen natürlich etwas machen, damit wir eine gute Grundlage für die nächsten Spiele haben und dann ist es auch nicht schlimm wenn man mal Muskelkater hat.

Wie läuft derzeit bei euch ein Trainingstag ab?

In der Regel haben wir Vormittags um halb 11 oder um 11 eine Einheit und essen dann im Stadion zusammen Mittag. Anschließend hat man ein bisschen Luft um z.B. einen Kaffee trinken zu gehen und um halb vier ist dann die zweite Einheit. Abends braucht man dann meistens nicht mehr viel zu machen (lacht).

Das Spiel gegen Wacker Innsbruck war bereits ein sehr guter Test, gibt das Spiel Mut für die Restrunde?

Es war für uns und auch für sie das erste Testspiel. Sie sind mit einem kleinen Kader angereist, ich weiß nicht, inwiefern das die erste Mannschaft war aber das Ergebnis ist erstmal nebensächlich. Wir haben ein gutes Spiel abgeliefert, auch bei nicht besonders guten Bedingungen, da der Kunstrasenplatz etwas gefroren war. Ich will das Spiel aber nicht überbewerten.

Nach dem Spiel gegen den TSV Berg hattet ihr ein paar Tage frei. Ist es gut, mal kurz durch zu schnaufen und wie hast du die Tage verbracht?

Ja, besonders bei einer so langen Vorbereitung von sieben Wochen tut das echt richtig gut, gerade wenn man davor viel gemacht hat. Man konnte so die Tage gut nutzten zum Erholen. Ich persönlich war zuhause bei meiner Familie.

Was glaubst du, ist in der Rückrunde noch drin?

Ganz wichtig ist der Auftakt gegen Offenbach. Wenn wir den erfolgreich gestalten können ist es sicher ein guter Anfang und vielleicht ist sogar noch etwas möglich bis ganz oben. Zum Start wollen wir gegen einen punktgleichen Konkurrenten gewinnen.

Wie siehst du deine Rolle im Team und was sind deine persönlichen Ziele für die Rückrunde und die Zukunft?

Ich denke ich habe eine gute Rolle in der Mannschaft. Außerhalb vom Platz bin ich eher der ruhigere Typ aber auf dem Platz will ich schon Verantwortung übernehmen. Seit dieser Saison spiele ich meistens als Linksverteidiger. In den restlichen Spielen möchte ich noch das ein oder andere Tor machen und will mich öfter nach vorne Einschalten und Flanken von außen bringen.
Dieses Jahr wollen wir auf jeden Fall wieder ins WFV-Pokalfinale kommen und möglichst auch gewinnen damit wir wieder im DFB-Pokal spielen können. Ich habe dann noch ein Jahr Vertrag und darüber hinaus möchte ich jetzt noch nicht reden.

Vielen Dank für das Interview Micha!


Kurztabelle

4.
SV Elversberg 60
5.
Kickers Offenbach 59
6.
SSV Ulm 1846 Fußball 57
7.
SC Freiburg II 55

Termine

25. Mai., 14:15 - wfv-Pokal Finale

TSV Essingen - Ulm

Ticket
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren