Unsere Spiele

26.10.2018 - TEAM

SSV kassiert späten Ausgleich

Nach guter Leistung und einer 1:0 Führung durch Adrian Beck kann der SSV das Ergebnis nicht über die Zeit retten und kassiert in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich.

Im Fußball zählt am Ende nur das Ergebnis - und das ist am heutigen Abend bitter für die Spatzen.
Nach guter Leistung, besonders in der zweiten Halbzeit, wäre ein Sieg gegen den 1. FC Saarbrücken verdient gewesen jedoch reicht es im Flutlichtspiel der punktgleichen Teams nur zu einem 1:1.

Beide Mannschaften begannen das Spiel abwartend und versuchten sich auf den Gegner einzustellen. Wirklich zwingende Torchancen konnte sich kein Team in der ersten Halbzeit erspielen. Die besten Gelegnheiten hatten Adrian Beck, dessen Freistoß nur das Außennetz traf (22.) und Ardian Morina, sein Schuss wurde von einem Saarbrücker Spieler abgeblockt.

Es war dem Spiel anzumerken, dass keine Mannschaft in der ersten Halbzeit zu viel riskieren wollte. Dennoch hatten die Spatzen insgesamt mehr Ballbesitz und die besseren Chancen als die Gäste aus dem Saarland.
Besonders in Hälfte zwei drückte die Mannschaft von Holger Bachthaler mehr und mehr auf den Führungstreffer. In der 64. Minute scheiterte der sehr agile Adrian Beck an Daniel Batz. Kurz darauf nahm sich Morina aus 18 Metern ein Herz und zimmerte den Ball in Richtung Tor. Sein Schuss wurde jedoch abgeblockt.

Der Aufwand, den die SSV-Spieler betrieben sollte sich in der 82. Minute auszahlen. Nach schöner Flanke von Nico Gutjahr köpfte Adrian Beck den Ball gegen die Laufrichtung des Torhüters ins lange Eck zum umjubelten 1:0.
Die 2.243 Zuschauer im Donaustadion glaubten schon an einen Sieg der Ulmer, als in der Nachspielzeit ein Eckball nicht sauber geklärt werden konnte und Steven Zellner per Kopf das 1:1 erzielte.

Eine gute Leistung der Spatzen, die am Ende leider nicht belohnt wird. Nachdem in den letzten Wochen die Schlussminuten immer Freudentaumel ausgelöst haben, ist am heutigen Abend die Enttäuschung groß.
Am kommenden Dienstag kommt es dann im Donaustadion um 18.30 Uhr zum Duell mit Bundesligist Fortuna Düsseldorf in der zweiten Runde des DFB-Pokals.

Die Stimmen zum Spiel

Saarbrückens Trainer Dirk Lottner: " Wir mussten sehr viel investieren gegen eine sehr starke Ulmer Mannschaft. Meiner Mannschaft muss ich für die Moral ein Kompliment machen. Am Ende ist der Ausgleich natürlich etwas glücklich."

SSV-Trainer Holger Bachthaler: "Ein riesen Kompliment an die Mannschaft! Wir waren das aktivere Team und hatten viele gute Balleroberungen. Über 90 Minuten waren wir die bessere Mannschaft, deshalb ist das Unentschieden natürlich ärgerlich. Wir werden nun gut regenerieren und uns auf Düsseldorf vorbereiten."

SSV:
Ortag - Bradara, Reichert, Schindele, Schmidts - Campagna, Beck, Morina (86. Hoffmann), Gutjahr - Lux (75. Sapina), Braig (81. Rathgeber)

Kurztabelle

9.
Kickers Offenbach 14
10.
1899 Hoffenheim II 13
11.
SSV Ulm 1846 Fußball 12
12.
Bahlinger SC 11

Termine

22. Sep., 14:00 - 10. Spieltag

Ulm - 1. FSV Mainz 05 II

28. Sep., 14:00 - 11. Spieltag

1. FC Saarbrücken - Ulm

3. Okt., 15:30 - 12. Spieltag

Ulm - FC Bayern Alzenau

Fanradio
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren