Unsere Spiele

27.09.2018 - TEAM

TSG Hoffenheim II zu Gast im Donaustadion

Kontinuität auf der Trainerposition, viele Wechsel bei den Spielern – die zweite Mannschaft der TSG 1899 Hoffenheim hat wie viele Teams in der Sommerpause einen großen Umbruch erlebt. 17 neue Spieler sind zum Team von Marco Wildersinn hinzugestoßen, davon allerdings zehn aus der eigenen Jugend.
Trainer Wildersinn ist dagegen schon seit viereinhalb Jahren Trainer beim Nachwuchs des Bundesligisten.

Tabellarisch steht unsere Mannschaft weiterhin auf Platz zwei der Tabelle, Hoffenheim auf Platz sechs. Die beiden Vereine trennen jedoch nur drei Punkte.
Klar also, dass Holger Bachthaler mit seiner Mannschaft den nächsten Sieg einfahren möchte, um die aktuelle Position zu festigen. Im letzten von drei aufeinanderfolgenden Spielen gegen Zweitvertretungen von Bundesligisten kommt es wieder darauf an, gegen die technische Stärke anzukommen. Wie gut das den Spatzen gelingen kann, hat sich am vergangenen Freitag gezeigt, als der SSV die U21 des VfB Stuttgart im Donaustadion vor beeindruckender Kulisse mit 2:1 geschlagen hat.
Das gibt Holger Bachthaler Mut: „Wir haben gegen den VfB II gezeigt, dass wir auch zweite Mannschaften fußballerisch bespielen können.“

Am morgigen Abend wird wieder unter Flutlicht gespielt und es treffen zwei Teams aufeinander, die einen guten Lauf haben. Sowohl der SSV Ulm 1846 Fußball als auch die TSG haben drei der letzten vier Spiele gewonnen.
„Hoffenheim hat zuletzt mit 3:0 gegen Mainz 05 II gewonnen, das zeigt, dass sie eine hohe Qualität haben.“, so SSV-Trainer Bachthaler. Weiter sagt er über den kommenden Gegner: „Sie sind sehr flexibel in ihrer Grundausrichtung und offensiv stark.“

Um den Bundesliga-Nachwuchs der Kraichgauer zu schlagen, wird eine ähnliche Energieleistung notwendig sein, wie gegen den VfB Stuttgart II.
Dafür wird David Braig weiterhin nicht zur Verfügung stehen, der nach seiner Muskelverletzung diese Woche individuell trainiert hat. Ebenso fehlt der gesperrte Nicolas Jann.
Michael Schindele könnte nach ausgestandener Verletzung am Freitag wieder in den Kader zurückkehren.
Keine Option ist dagegen Neuzugang Albano Gashi. Dem 23-jährigen fehlen noch Trainings- und Spielpraxis, soll aber auf lange Sicht die Mannschaft verstärken.  

Statistik
Die Bilanz der beiden Mannschaften ist ausgeglichen.
Von insgesamt 19 Partien konnten die Spatzen acht gewinnen, sieben Siege gehen an die TSG.
Das Torverhältnis spricht mit 25:32 klar für unseren SSV.
Die letzten beiden Spiele in der Regionalliga Südwest endeten jeweils unentschieden.

Die ehemaligen
Auf Seiten der Hoffenheimer steht Andreas Ludwig im Kader, der in der Jugend und zu Beginn seiner Karriere für die Spatzen spielte.
Beim SSV spielen mit Lukas Hoffmann, Aron Viventi und Adrian Beck gleich drei Akteure mit Hoffenheimer Vergangenheit. Viventi wechselte im Sommer direkt aus dem Kraichgau zu den Spatzen.

Schiedsrichter
Das Spiel wir geleitet von Luca Schlosser aus Montabaur. Ihm assistieren Christoph Zimmer und Ingo Kreutz.

Wetter
Die vorhersagte verspricht angenehme 18°C und keinen Regen.

Kurztabelle

4.
SV Elversberg 60
5.
Kickers Offenbach 59
6.
SSV Ulm 1846 Fußball 57
7.
SC Freiburg II 55

Termine

25. Mai., 14:15 - wfv-Pokal Finale

TSV Essingen - Ulm

Ticket
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren