Unsere Spiele

25.05.2018 - TEAM

Resümee Saison 17/18

Nach einem zähen Start und der Trennung von Trainer Stefan Baierl, gelang der erste „Dreier“ der Saison erst am 10. Spieltag gegen den SV Röchling Völklingen. Daraufhin schien der Bann gebrochen und die Spatzen legten eine Serie von 9 ungeschlagenen Partien hin. Die Niederlage erfolgte dann am 19. Spieltag zu Gast beim SV Waldhof Mannheim. Insgesamt jedoch, hatte sich die Mannschaft nach den anfänglichen Schwierigkeiten stabilisiert und stand zur Winterpause auf dem 13. Tabellenplatz. Verstärkt wurde die Mannschaft mit den Transfers von Luigi Campagna (Germania Halberstadt), Georgios Manolakis (VfR Aalen), Enis Küley (Stuttgarter Kickers), Mergim Neziri (FC Kamza) und Marcel Schmitt (SC Freiburg II).

 

Nach der Winterpause starteten die Spatzen mit einem 1:1-Unentschieden bei der TSG Hoffenheim II in das Jahr 2018. Mit dem darauf folgenden Heimsieg gegen die SV Elversberg, konnten die Spatzen drei wichtige Punkte im Abstiegskampf einfahren. Nach der 2:0 Auswärtsniederlage in Kassel, legten die Spatzen erneut eine Serie von 7-Ligaspielen ohne Niederlage hin. Somit belegten die Ulmer den 7. Tabellenplatz und konnten sich vom Abstiegskampf distanzieren. Auch im wfv-Pokal lief es rund. Gegen den Drittligisten VfR Aalen gelang im Viertelfinale ein 6:3 Erfolg nach Elfmeterschießen. In den letzten vier Regionalliga-Partien holten die Spatzen zum Abschluss gegen den Vizemeister Waldhof Mannheim noch drei Punkte. Mit dem 2:0 Heimsieg gegen den SV Waldhof Mannheim, schließen die Spatzen die Regionalliga Saison 17/18 als Tabellenneunter ab. Somit startet der SSV Ulm 1846 Fussball in der Saison 2018/19 in das dritte Jahr Regionalliga Südwest.

 

Im Halbfinale um den wfv-Pokal trafen die Spatzen auf die SGV Freiberg. In einem hart umkämpften Spiel unterlag der Oberligist mit 1:2. Somit standen die Ulmer Spatzen erstmals seit 11 Jahren wieder in einem Endspiel um den württembergischen Verbandspokal. Als Gegner stand der TSV Ilshofen gegenüber, die zuvor Drittligist SG Sonnenhof Großaspach im Halbfinale schlagen konnten. Mit einem 3:0 Sieg, im GAZi-Stadion auf der Waldau in Stuttgart, gelang dann das Highlight der Saison. Der SSV holt nach 21 Jahren wieder den wfv-Pokal nach Ulm und ist mit dem 8. Pokalgewinn Rekordpokalsieger.  

Kurztabelle

4.
SV Elversberg 60
5.
Kickers Offenbach 59
6.
SSV Ulm 1846 Fußball 57
7.
SC Freiburg II 55

Termine

25. Mai., 14:15 - wfv-Pokal Finale

TSV Essingen - Ulm

Ticket
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren