Unsere Spiele

29.03.2018 - TEAM

2:2 beim Jubiläumsspiel in Stuttgart

Ob sich Holger Betz die ersten 15 Minuten seines Jubiläumsspiels so turbulent vorgestellt hat, bleibt zu bezweifeln.  Bereits nach sechs Minuten köpfte Michael Schindele einen schönen Eckball von Christian Sauter zum 0:1 für die Ulmer Spatzen in die Stuttgarter Maschen.

Die Freude der Ulmer währte aber leider nicht lange, denn bereits in der 11. Minute glichen die Stuttgarter Kickers, ebenfalls nach einem Eckball, durch Tobias Feisthammel aus. Florian Krebs hatte den Ball unglücklich verlängert.

Nur vier Minuten später war dann Ardian Morina zur Stelle. Nach guter Vorteilsauslegung des Schiedsrichters setzte Morina auf der rechten Seite einen Sprint an und schob eiskalt zur 2:1-Führung ein.

Im Vorfeld der Partie nahmen Sportvorstand Anton Gugelfuß zusammen mit Kickers-Präsident Prof. Dr. Rainer Lorz die Ehrung für Holger Betz vor. Das Derby auf der Waldau war das 500. Spiel unseres Torhüters. Ein Dank an dieser Stelle nochmals an die Stuttgarter Kickers für die Möglichkeit, diese Ehrung vorzunehmen.

In der ersten Halbzeit ging es weiterhin hin und her, die Kickers hatten jedoch etwas mehr vom Spiel.
Das 2:2 resultierte wieder aus einer Standardsituation. Ein Freistoß aus 19 Metern von Alessandro Abruscia senkte sich über die Mauer ins linke untere Toreck - unhaltbar für Holger Betz.

Mit dem Halbzeitpfiff bot Steffen Kienle noch eine tolle Showeinlage, die beinahe die erneuten Führung brachte. Ein Fallrückzieher konnte Kickers-Keeper Ortag gerade noch an die Latte lenken.

Die zweite Halbzeit war mehr Kampf als spielerische Feinheit.  Wenig zwingende Torchancen und kaum spielerische Highlights auf beiden Seiten waren die Folge. Mehr vom Spiel hatten weiterhin die Gastgeber. Die gefährlichste Möglichkeit hatte Badiane quasi mit dem Schlusspfiff. Im Fünfmeterraum fiel ihm der Ball vor die Füße und Holger Betz konnte zusammen mit Michael Schindele gerade noch klären.

Am Ende ein wohl gerechtes Unentschieden. Ähnlich sah es auch Spatzen-Trainer Tobias Flitsch auf der anschließenden Pressekonferenz. "Wir sind zunächst mal froh, dass wir unser Minimalziel, einen Punkt mitzunehmen, erreicht haben. Am Ende müssen wir mit dem Punkt zufrieden sein."

Weiter geht es für den SSV Ulm 1846 Fußball bereits am kommenden Samstag. Dann ist um 14.00 Uhr der 1. FSV Mainz 05 II zu Gast im Donaustadion.

SSV: Betz - Schmidts, Krebs, Schindele, Kammerbauer - Reichert, Campagna, Sauter (21. Bradara), Bagceci (45+1 Braig) - Morina (82. Rathgeber), Kienle

Gemeinsam für Ulm.

Kurztabelle

10.
1899 Hoffenheim II 14
11.
1. FSV Mainz 05 II 14
12.
SSV Ulm 1846 Fußball 12
13.
FSV Frankfurt 12

Termine

28. Sep., 14:00 - 11. Spieltag

1. FC Saarbrücken - Ulm

3. Okt., 15:30 - 12. Spieltag

Ulm - FC Bayern Alzenau

13. Okt., 15:00 - 13. Spieltag

FC Gießen - Ulm

Fanradio
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren