Unsere Spiele

30.10.2016 - TEAM

Spatzen siegen 4:2 gegen VfB Stuttgart II

Die Wiedergutmachung vor heimischem Publikum ist den Spatzen geglückt. Nach der bitteren 3:2 Auswärtsniederlage am vergangenen Wochenende in Offenbach, hatten sich die SSV-Kicker gegen die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart viel vorgenommen.

Mit 4:2 gewann der SSV Ulm 1846 Fußball das schwäbische Aufeinandertreffen im Donaustadion. Überragender Mann des Tages: SSV-Stürmer Thomas Rathgeber, der drei Treffer zum Ulmer Sieg beisteuerte.

„Wir hätten es uns durchaus etwas leichter machen können, wenn wir schon im ersten Durchgang unsere Chance konsequenter genutzt hätten“, fasste Ulms Trainer Stephan Baierl die Begegnung gegen den VfB Stuttgart II nach Spielende zusammen. Doch so sollte den 1.899 Fans im Donaustadion am Samstag (Baierl: „Toll, dass so viele Fans im Stadion waren. Der SSV ist scheinbar wieder attraktiv.“) einiges geboten werden: sechs Tore, ein verschossener Elfmeter, ein verwandelter Elfmeter, Platzverweis für den Ulmer Ndriqim Halili – und am Ende ein verdienter Sieg für die Spatzen, die das Spiel gegen Stuttgart auch noch drehten. 



Schon früh hätte der SSV das 1:0 per Foulelfmeter machen müssen und somit für etwas Erleichterung bei Verantwortlichen und Fans sorgen können. Doch SSV-Stürmer David Braig, der angetreten war um den Strafstoß nach einem Foul an Luca Graciotti zu verwandeln, vergab diese Chance (8. Spielminute) als er links am VfB-Tor vorbeischoss. Und so blieb es bei einer weitgehend ausgeglichenen Begegnung der schwäbischen Kontrahenten in der ersten Halbzeit, bis der Stuttgarter Innenverteidiger und aktuell mit fünf Treffern bester VfB-Torschütze, Tobias Feisthammel, in der 23. Spielminute etwas überraschend mit einem abgefälschten Schuss das 0:1 erzielte.

Der SSV zeigte sich aber nur kurz vom Rückstand beeindruckt und spielte weiter munter mit, jedoch fehlte mehrfach der entscheidende letzte Pass, um zum Ausgleich zu kommen. In der 40. Spielminute eroberte Vinko Sapina den Ball und passte auf David Braig – doch auch sein Schuss verfehlte knapp das Tor. 



In der zweiten Halbzeit sollte den Fans im Donaustadion dann doch noch ein kleines Fußball-Spektakel geboten werden. Erst erzielte Christian Sauter in der 51. Spielminute nach Zuspiel von Vinko Sapina aus 20 Metern seinen ersten Saisontreffer und den umjubelten Ausgleich für die Spatzen. Nur vier Minuten später gelang den Spatzen schließlich die 2:1 Führung als Luca Graciotti einen Ulmer Konter schön auf Thomas Rathgeber auflegte, der den Ball aus fünf Metern unhaltbar für den Stuttgarter Torwart in die Maschen setzte. 



Doch auch die Stuttgarter spielten trotz Rückstands weiterhin munter mit und kamen durch Max Besuschkow ihrerseits noch einmal zum Ausgleich in der 68. Spielminute, nachdem dieser nach einem langen Ball völlig frei vor SSV-Torwart Holger Betz auftauchte und zum 2:2 einschoss. Fast direkt im Gegenzug wurde Luca Graciotti von den Beinen geholt. Den zweiten fälligen Strafstoß für Ulm an diesem Nachmittag verwandelte Thomas Rathgeber (71. Spielminute) zur erneuten 3:2 Führung für Ulm.



In der 84. Spielminute erzielte Thomas Rathgeber (8. Saisontreffer) schließlich den erlösenden Treffer zum 4:2 für die Spatzen nach einem Doppelpass mit Luca Graciotti. Für Thomas Rathgeber, der mit seinem Hattrick in diesem Spiel für die Entscheidung im schwäbischen Duell sorgte und seinen Team-Kollegen Luca Graciotti fand SSV-Trainer Baierl nach der Partie lobende Worte. „Thomas Rathgeber und Luca Graciotti haben maßgeblich dazu beigetragen, dass das Spiel doch noch diesen Verlauf genommen hat. Das haben beide sehr gut gemacht.“



Unrühmliches Ende fand die Partie als sich der bereits mit Gelb verwarnte SSV-Mittelfeldspieler Ndriqim Halili ein weiteres Foul leistete und mit Gelb-Rot in der 92. Spielminute vom Platz geschickt wurde. 

Durch den Sieg hat der SSV Ulm 1846 Fußball 21 Punkte und belegt den achten Tabellenplatz. Am 1. November treffen die Spatzen auswärts auf das Team von Wormatia Worms, das derzeit Platz 9 in der Tabelle belegt und punktemäßig gleichauf liegt mit dem SSV Ulm 1846 Fußball.

Kurztabelle

9.
Kickers Offenbach 14
10.
1899 Hoffenheim II 13
11.
SSV Ulm 1846 Fußball 12
12.
Bahlinger SC 11

Termine

22. Sep., 14:00 - 10. Spieltag

Ulm - 1. FSV Mainz 05 II

28. Sep., 14:00 - 11. Spieltag

1. FC Saarbrücken - Ulm

3. Okt., 15:30 - 12. Spieltag

Ulm - FC Bayern Alzenau

Fanradio
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren