Unsere Spiele

08.09.2016 - TEAM

Spitzenspiel in der Regionalliga

Am Samstag um 14.00 Uhr treffen unsere Spatzen im Donaustadion auf den amtierenden Meister und Tabellenführer der Regionalliga Südwest.

Die Mannschaft aus der Quadratestadt konnte sich in der letzten Saison als Tabellenerster für die Aufstiegsspiele qualifizieren, scheiterte dann aber an den Sportfreunden aus Lotte. Dies wollen die Mannheimer dieses Jahr besser machen und peilt den Aufstieg in die dritte Liga an. Der Saisonstart ist den Waldhof-Buben geglückt. Bisher konnte nur die TSG Hoffenheim II (2. Spieltag, 1:1) und der TSV Steinbach (6. Spieltag, 0:0) den Waldhöfern Punkte abknüpfen. Schlagen konnte die Waldhöfer bisher noch keine Mannschaft.

Doch unsere Spatzen werden ihr Bestes geben, um dies zu ändern und die drei Punkte im Donaustadion zu behalten. Dabei können unsere Jungs mit dem Selbstvertrauen aus wettbewerbsübergreifend fünf ungeschlagenen Spielen in Folge, davon vier Siegen, in die Partie gehen.

Mit jeweils 14 Toren stehen sich die bisher erfolgreichsten Offensivabteilungen der Regionalliga gegenüber.  Unsere Spatzen benötigten dafür aber lediglich sechs Spiele (SVW: sieben). Und auch die Defensivabteilungen beider Mannschaften können sich durchaus sehen lassen (SVW: fünf Gegentore, SSV: sieben Gegentore).  Die hoffentlich zahlreichen Zuschauer können sich also auf eine hochklassige Regionalliga-Partie freuen.

Dabei muss der SVW ohne Stürmer Nicolas Hebisch anreisen. Der Stürmer, der bisher in fünf Partien drei Mal ins Schwarze getroffen und zwei Tore vorbereitet hat zog sich beim Sieg gegen Homburg  eine Fraktur am Querfortsatz des zweiten und dritten Lendenwirbels zu. Doch Trainer Gerd Dais, den wir noch aus dem Fernduell mit dem FC Nöttingen der letzten Saison kennen, hat genügend Alternativen zur Verfügung um dennoch eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen.

Bei unseren Spatzen lichtet sich das Lazarett langsam. Claus Bückle und Denis Werner konnten im Pokalspiel in Weingarten bereits wieder eingesetzt werden. Der Konkurrenzkampf im Kader wird also größer und Trainer Stephan Baierl hat wieder mehr Auswahl welche Spieler er in die von Schiedsrichter Patrick Alt aus Illingen (Saar) geleitete Partie schicken wird.

Unsere Fans und die zahlreichen erwarteten Anhänger der Mannschaft aus der Kurpfalz werden dem Spiel den angemessen Rahmen verpassen und für eine stimmungsvolle Partie sorgen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung im Donaustadion!

Kurztabelle

4.
SV Elversberg 60
5.
Kickers Offenbach 59
6.
SSV Ulm 1846 Fußball 57
7.
SC Freiburg II 55

Termine

25. Mai., 14:15 - wfv-Pokal Finale

TSV Essingen - Ulm

Ticket
Fanshop des SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Sponsoring beim SSV Ulm 1846 Fußball e.V.
Digitales Stadionheft
Sei live dabei!



Unsere Sponsoren